Zum Inhalt springen

Header

Audio
Stadtrat muss sich kritischen Fragen zur neuen Notunterkunft stellen
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 21.01.2020.
abspielen. Laufzeit 01:51 Minuten.
Inhalt

Neue Notunterkunft Schaffhauser Stadtrat steht im Gegenwind

Im Quartier Sommerwies will eine Stiftung einen Ersatz für die städtische Notunterkunft bauen. Die bisherige Unterkunft mit 54 Plätzen auf dem Geissberg muss bald einmal dem Spitalneubau weichen. Allerdings gehen wegen der Verlegung die Anwohnerinnen und Anwohner in der Sommerwies auf die Barrikaden.

Abfälle unter dem Baugrund

Widerstand kommt nun auch von der SP. Eigentlich sei die Vorlage an den Stadtrat zurückzuweisen. Der SP geht es um offene Fragen. Unter anderem würde die Unterkunft auf einer alten Abfalldeponie gebaut. Da müsse man wissen, welche Probleme und Kosten auf die Bauherrin und die Stadt zukämen, kritisiert SP-Grossstadtrat Christoph Schlatter. Auch energetische Vorgaben fehlten in der Vorlage.

Stocker wünscht faire Diskussion

Der zuständige Stadtrat Simon Stocker (AL) kritisierte im Parlament das Vorgehen der SP: Das seien Fragen, die man fair und sachlich in der zuständigen Kommission diskutieren könne, ohne gleich das Projekt zu torpedieren. Mindestens in diesem Punkt lenkte die SP ein und stimmte für die Zuweisung der Vorlage an eine Kommission. Den neuen Standort für die Unterkunft hält sie aber weiterhin für falsch.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Mehr aus Zürich SchaffhausenLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen