Zum Inhalt springen
Inhalt

Öffentliche Bücherschränke Bitte bringen Sie Ihre Bücher und bedienen Sie sich

Bücher abgeben und Bücher holen. Auch die Stadt Schaffhausen hat jetzt ihre Literatur-Tauschbörse.

Ein Mann schaut in einen Bücherschrank in einem Park.
Legende: Stadtrat Rapaël Rohner in der Fäsenstaub-Promenade: Beim Schmöckern fand er Morgensterns gesammelte Werke. SRF

An drei Standorten hat die Stadt Schaffhausen neu offene Bücherschränke aufgestellt: In der Fäsenstaub-Promenade, im Mosergarten und vor der Freihandbibliothek Agnesenschütte. Idee ist, dass die Leute hier ihre gelesenen Bücher ins Regal stellen und so anderen Lesern weitergeben können.

«Es ist einerseits eine Aufwertung unserer Pärke. Gleichzeitig wollen wir aber auch einen kleinen Akzent setzen bei der Leseförderung», sagt Stadtrat Raphaël Rohner. Er war es, der sich gefragt hatte, warum es eigentlich in Schaffhausen keine solche Bücherschränke gibt, wie man sie von Pärken in anderen Gemeinden oder zum Beispiel auch in Badeanstalten schon kennt.

Bücherschrank auf einem Spielplatz.
Legende: Einer der drei Bücherschränke steht im Schaffhauser Mosergarten. SRF

Neuhausen am Rheinfall hat zum Beispiel seit drei Jahren an fünf Standorten solche Bücherschränke. «Das funktioniert sehr gut», meint Gemeinderat Christian Di Ronco: «Wir hatten zuerst Bedenken. Doch die Bücherschränke werden nicht als Abfallkübel missbraucht, sondern wirklich dafür gebraucht, wofür sie gedacht sind. Wir stellen fest, dass sie fleissig genutzt werden, und wir müssen selten Bücher entfernen, die nicht passen.»

In Schaffhausen werden die Bücherschränke durch die Stadtbibliothek bewirtschaftet und regelmässig kontrolliert.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.