Zum Inhalt springen
Inhalt

Schwuler Männerchor Zürich «Wir haben mehr erreicht als manche Demo»

Der Schwule Männerchor Zürich feiert sein zehntes Bühnenprogramm und blickt zurück auf eine bewegte Anfangszeit.

Männer stehen mit Musiknoten im Halbkreis und singen
Legende: Beim Schweizerischen Chorwettbewerb gewann der Schwule Männerchor Zürich letztes Jahr den 1. Preis. Keystone

28 Jahre ist es her, seit sich der Schwule Männerchor Zürich, kurz «Schmaz», gründete. Damals – anfangs der 1990er-Jahre – warf dies ziemlich hohe Wellen, die Medien berichteten ausführlich darüber.

Männer in Matrosenkleidung stehen in einem Halbkreis auf einer Bühne.
Legende: Im November 1998 sang der Schwule Männerchor Zürich im Volkshaus Lieder aus seinem Programm «schmaz ahoi!». Keystone

Zum Beispiel über Urs Busslinger, der damals Briefträger in einem kleinen Dorf war. Durch die Berichterstattung hätten ihn plötzlich alle gekannt und gewusst, dass er schwul sei, erinnert sich Busslinger. Das sei schon sehr speziell gewesen. «Es gab auch negative Reaktionen, die meisten waren aber sehr positiv.»

Morddrohungen gegen Pfarrer

Besonders in Erinnerung bleibt Busslinger der Auftritt in einer Kirche in Appenzell. «Der Pfarrer der Kirche hat Morddrohungen erhalten, weil er unseren Auftritt erlaubte.» Ein schwuler Männerchor in einer Appenzeller Kirche: Das sei eine absolute Sensation gewesen, die Kirche dementsprechend proppenvoll.

Heute sorgt der «Schmaz» kaum noch für rote Köpfe. Und um Akzeptanz, wie vor 28 Jahren, müssen die Sänger nicht mehr kämpfen. «Wir haben mit unseren Konzerten vielleicht mehr erreicht als manche Demo», sind die «Schmaz»-Sänger überzeugt. «Wir haben Personen erreicht, die normalerweise dem Thema immer ausweichen konnten.»

Es braucht Bewegungen, die für Toleranz einstehen.
Autor: Chormitglied

Die Chor-Mitglieder sind überzeugt, dass es auch heute noch einen schwulen Männerchor brauche. Es gehe darum, das zu erhalten, was man in den letzten 28 Jahren erreicht habe.

Das zehnte Stück des Schwulen Männerchor Zürich

Am Samstag, 27. Oktober, feiert das zehnte Bühnenprogramm des Schwulen Männerchor Zürich Premiere im Theater Rigiblick. In «schmaz. Die Entscheidung.» nimmt der Chor das Publikum mit auf eine musikalische Reise durch die halbe Welt. Gesungen werden Stücke von den Beatles und den Beach Boys, aber auch Gospel-Stücke und klassische Werke.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.