Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Die Zürcher Tanzszene hat eine neue Heimat (Bild: Simon Menges). abspielen. Laufzeit 02:55 Minuten.
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 04.09.2019.
Inhalt

Tanzhaus Zürich Eine Toblerone für den Tanz

Im Volksmund hat das Tanzhaus bereits einen Spitznamen: «Toblerone». Dreieckige Zacken, wie bei der berühmten Schokolade, ziehen sich als Fenster über den ganzen langen Bau. Die Zacken sind eine Idee des Architekturbüros Barozzi Veiga. Ihnen war es wichtig, dass das neue Tanzhaus in einer Beziehung zu den alten Bauten des Quartiers steht.

Hinter der markanten Fassade liegt im unteren Stockwerk der Haupteingang zum Tanzhaus und das Café Nude. Es ist täglich geöffnet und soll auch Leute ins Haus locken, die sich nicht – oder noch nicht – für zeitgenössischen Tanz interessieren.

Das perfekte Klima

Ein spezieller Sichtbeton sorgt im ganzen Haus für ein gutes Raumklima und gibt ihm einen schlichten, schnörkellosen Look. Im unteren Stockwerk liegen neben dem Café Nude drei grosse Trainingsräume und ein Bühnensaal mit 120 Plätzen. Über ein Treppenhaus geht es in den oberen Stock und zu Garderoben und Büros.

Innenansicht des Tanzhauses: Sichtbeton, zwei Türen und dreieckige Fenster, durch die Licht fällt.
Legende: Sichtbeton und Licht: Das neue Tanzhaus ist eine Augenweide. Bild: Simon Menges

Das neue Tanzhaus ersetzt ein Gebäude, das 2012 durch einen Brand vollständig zerstört wurde. Wenig später sprach der Zürcher Gemeinderat einen Kredit für einen Neubau. Mit diesem hat die freie Tanzszene nun nicht nur wieder eine Heimat, Zürich ist auch um einen Treffpunkt und eine architektonische Neuheit reicher.

Eröffnet wird das neue Tanzhaus am 6. September 2019.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.