Zum Inhalt springen

Header

Audio
Tempo 30 auch auf Zürcher Kantonsstrassen: Baudirektor Martin Neukoms gewagte Idee
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 02.02.2020.
abspielen. Laufzeit 16:31 Minuten.
Inhalt

Verkehrspläne im Kanton Zürich «Tempo 30 schadet der Wirtschaft nicht»

Am Montag hat sich der grüne Zürcher Baudirektor Martin Neukom im Kantonsrat für einen Autobahnzubringer im Säuliamt eingesetzt. Gleichzeitig verkündete er, die Zukunft sehe anders aus. Um Dörfer zu entlasten, die unter viel Verkehr und Lärm leiden, schlägt er punktuell Tempo 30 auch auf Kantonsstrassen vor – denn nicht überall sei eine Umfahrung möglich.

Martin Neukom

Martin Neukom

Zürcher Regierungsrat

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Der grüne Politiker ist nach Alfred Escher der zweitjüngste Regierungsrat in der Zürcher Geschichte. Als 32-Jähriger schaffte er bei den Wahlen 2019 den Sprung in die kantonale Exekutive. Zuvor sass er fünf Jahre im Kantonsrat. Von 2008 bis 2012 präsidierte Neukom die Jungen Grünen Schweiz.

SRF News: Tempo 30 reduziert zwar den Lärm innerorts, aber nicht den Verkehr selbst. Was soll es denn bringen?

Martin Neukom: Tempo 30 löst nicht alle Probleme, es soll auch nicht flächendeckend eingeführt werden, sondern auf einzelnen Strecken von 300 bis 400 Metern Länge. So wie es sich entwickelt, wird es am einen oder anderen Ort kommen.

Kollidiert diese Idee nicht mit einem anderen Ziel des Kantons Zürich? Die Mobilität soll gewährleistet sein, der Verkehr rollen, auch auf der Strasse und der Schiene. Aus der Wirtschaft wird massiver Widerstand kommen.

Es wird heftige Diskussionen geben, aber ich glaube nicht, dass es dem Wirtschaftsstandort Zürich schadet. Ein Bericht vom ASTRA (Bundesamt für Strassen) zeigt, dass der Zeitverlust bei Tempo 30 gegenüber Tempo 50 nicht gross ist. Ausserdem läuft der Verkehr bei Tempo 30 tendenziell ein wenig flüssiger. Dazu kommt, dass sich die Lärmbelastung auf die Gesundheit auswirkt, sie erhöht die Herzinfarkt-Rate. Berücksichtigt man dies in der volkswirtschaftlichen Rechnung, fällt das Resultat positiv aus.

Bis wann soll Tempo 30 auf Kantonsstrassen eingeführt werden?

Es wird noch mehrere Jahre dauern, denke ich. Es geht jetzt darum, es an einzelnen Orten einzuführen.

Wie Martin Neukom den Naturschutz verstärken will und was er von den neuen alten Plänen fürs Zürcher Kasernen-Areal hält: Sie finden das ganze Gespräch im Audiofile.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Mehr aus Zürich SchaffhausenLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen