Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Freiwillige engagieren sich fürs Zürcher Kantonalschwingfest: eine Reportage über den Aufbau. abspielen. Laufzeit 05:44 Minuten.
05:44 min, aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 08.05.2019.
Inhalt

Zürcher Kantonalschwingfest Aufbau mit viel Herzblut und Schweiss

Sie bauen das Festzelt auf oder sorgen fürs Essen: Rund 500 freiwillige Helfer sind beim diesjährigen Zürcher Kantonalschwingfest in Fehraltdorf im Einsatz. «Wir sind eine gemischte Truppe aus Alt und Jung. Viele sind Handwerker, aber auch ein Koch oder ein Banker helfen mit», schwärmt OK-Präsident Wilfried Ott und ergänzt: «Ohne sie wäre ein solcher Anlass unmöglich.»

Schwitzen für einen guten Zweck

Das Schwingfest findet am 12. Mai statt. Diese Woche haben die Helfer mit dem Aufbau begonnen: Auf der Sportanlage Heiget in Fehraltdorf wurde am Dienstag das Festzelt errichtet. Die Hilfskräfte wurden von einem Vorarbeiter instruiert. Er sei ins Schwitzen gekommen, erzählt ein Informatiker, der dafür im Büro freigenommen hat: «Die schweren Arbeiten gehen an die Substanz. Da sieht man, wie Bauarbeiter anpacken müssen. »

Der Schwingboom zeigt sich

Das Zürcher Kantonalschwingfest wird heuer zum 109. Mal durchgeführt. Vor 16 Jahren fand es bereits einmal in Fehraltdorf statt. Damals sass Wilfried Ott schon im Organisations-Komitee und war als Festwirt dabei.

Das Schwingfest in Zahlen

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
  • Rund 500 Badewannen Sägemehl sind auf dem Rasen verteilt.
  • Mehr als 160 Schwinger treten gegeneinander an.
  • Der Sieger gewinnt einen 826 Kilogramm schweren Muni.
  • 6000 Gäste werden erwartet - unter anderem die Zürcher Regierungsrätinnen Jacqueline Fehr und Carmen Walker Späh.

Seither habe sich nicht viel verändert. Der Anlass sei heute allerdings fast doppelt so gross wie damals. Der Schwingboom, welcher die Schweiz seit einigen Jahren erfasst habe, mache sich auch in Fehraltdorf bemerkbar. «Viele junge Zuschauer kommen gerne an solche lebendigen Feste», so Wilfried Ott.

Auch die Mitgliederzahlen beim Schwingklub Zürcher Oberland nehmen jährlich zu. Dieser führt das Fest gemeinsam mit dem Trägerverein durch. Beim Nachwuchs könne er allerdings keinen Boom feststellen, sagt Klub-Präsident Daniel Spörri.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?