Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Mehrfamilienhäuser mit Spielplatz davor
Legende: Städtisch, günstig, beliebt: zum Beispiel die Wohnungen im «Paradies» in Zürich-Wollishofen Keystone
Inhalt

Zürcher Mietreglement Wer in städtischen Wohnungen wohnen darf

Die Stadt Zürich hat eine neues Mietreglement erlassen. Es definiert, wer Anrecht auf eine städtische Wohnung hat.

  • Das neue Mietreglement basiert auf der Vermietungsverordnung, die der Zürcher Gemeinderat 2018 verabschiedet hat.
  • Verordnung und Reglement definieren die Vermietungspraxis für die beliebten städtische Wohnungen in Zürich.
  • In 44 Artikeln werden die Bedingungen genannt, die erfüllt sein müssen, damit jemand in einer städtischen Wohnung leben darf.

Detailliertere Kriterien...

Die wichtigsten Kriterien sind der Wohnsitz der Mietanwärter, die Belegung der Wohnung – also wieviele Personen dort wohnen -, die wirtschaftlichen Verhältnisse der Mieterschaft sowie mögliche Untermiete. Das neue Mietreglement ist detaillierter als das bisherige, um eine möglichst hohe Rechtsgleichheit zwischen Anwärtern auf städtisches Wohnen zu garantieren.

...und wiederholte Kontrollen

Die Kontrollen über die wirtschaftlichen Verhältnisse der Mieterinnen und Mieter werden neu häufiger stattfinden. Geprüft wird nicht mehr nur bei Mietantritt, sondern regelmässig alle zwei Jahre – allerdings erst ab 2025. Verdienen Mieterinnen und Mieter wesentlich mehr, kann die Stadt einen Wohnungswechsel verlangen oder sogar die Kündigung aussprechen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.