Zum Inhalt springen
Inhalt

Zürich Schaffhausen Zürcher Parlament fragt: Wieviel Ausland verträgt die ZKB?

Der Zürcher Kantonsrat ist rundum zufrieden mit der ZKB. Er lobte die guten Zahlen und das stabile Fundament der Zürcher Kantonalbank und segnete den Geschäftsbericht einstimmig ab. Kritik gabs nur in einem Punkt: dem Engagement im Ausland.

Das Logo der ZKB auf dem Dach von oben fotografiert.
Legende: Viel Lob und ein wenig Kritik für die Zürcher Kantonalbank. Keystone

Draussen Feststimmung, drinnen trockene Materie: der Zürcher Kantonsrat hat am Sechseläutenmontag den Geschäftsbericht der Zürcher Kantonalbank beraten.

Die ZKB habe gut gewirtschaftet, fanden die Parlamentarierinnen und Parlamentarier. Ein Konzerngewinn von 744 Millionen Franken in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld, 330 Millionen Franken für den Kanton und die Gemeinden - alle Parteien waren zufrieden. Auch die Unterstützung für Jungunternehmen und Sport wurde gelobt.

Forderung nach Transparenz

Zum vielen Lob gab es ein wenig Kitik: die SVP monierte, dass der Betriebsaufwand gestiegen ist, die SP will ein stärkeres Engagement im Wohnungsbau, die CVP wünschte sich Zurückhaltung bei den Managerlöhnen und die EVP fordert eine Frau in der Generaldirektion.

Vor allem aber kritisierten alle Parteien ausser der SVP und der FDP das Ausland-Engagement der ZKB. Global tätig und lokal verankert sei zwar in Ordnung. Die Kantonsrätinnen und Kantonsräte warfen aber die Frage auf, wie gross dieses Engagement sein soll. Und sie forderten Transparenz.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.