Zum Inhalt springen

Header

Video
SRF-Korrespondent Rolf Dietrich: «Das Resultat der SP-Frau ist überraschend gut»
Aus News-Clip vom 09.02.2020.
abspielen
Inhalt

Ersatzwahl Regierung Im Jura kommt es zum zweiten Wahlgang – SP-Kandidatin liegt vorne

  • Bei der Regierungs-Ersatzwahl im Jura kommt es zum zweiten Wahlgang. Niemand hat das absolute Mehr erreicht.
  • Um den frei werdenden Sitz von CVP-Finanzminister Charles Juillard, der vergangenen Herbst in den Ständerat gewählt wurde, bewarben sich zwei Kandidatinnen und ein Kandidat.
  • Die frühere Ständerätin Anne Seydoux-Christe will den Sitz für die CVP verteidigen. Nach dem ersten Wahlgang liegt sie jedoch hinter Rosalie Beuret Siess, der Kandidatin der SP.
Charles Juillard
Legende: Sein Sitz wird frei: Charles Juillard gibt seinen Posten in der jurassischen Kantonsregierung ab. Im Herbst wurde er für die CVP in den Ständerat gewählt. Keystone

SP-Kandidatin Beuret Siess holt sich 41.5 Prozent aller Stimmen, Anne Seydoux-Christe (CVP) 37.87 Prozent. Romain Schaer, der Herausforderer von der SVP, liegt mit 20.63 Prozent der Stimmen auf Platz drei. Schaer hat der CVP-Kandidatin wahrscheinlich wertvolle Stimmen weggenommen.

Spannender zweiter Wahlgang

«Das ist ein überraschend gutes Resultat der SP», sagt SRF-Korrespondent Rolf Dietrich, «im zweiten Wahlgang ist noch alles offen». Eine wichtige Rolle werde der SVP-Kandidat Romain Schaer spielen. «Wenn er nochmals antritt, könnte er auf bürgerlicher Seite genau jene Stimmen holen, die der CVP dann fehlen, um ihren Sitz zu verteidigen», so Dietrich.

Sollte er verzichten, sei der Sieg der CVP-Kandidatin Seydoux-Christe jedoch auch alles andere als sicher. «Es ist nicht gesagt, dass die bürgerlichen Stimmen der FDP und SVP zur CVP gehen, zumal deren Kandidatin innerhalb der Partei eher links steht», meint der SRF-Korrespondent. Der zweite Wahlgang findet in drei Wochen am 1. März statt.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.

Mehr aus AbstimmungenLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen