Abstimmung Stadt Bern Knapp 30 Millionen für neues Schulhaus

Die Stadt Bern möchte die Schulanlage im Marzili sanieren und auch neue Gebäude bauen. Denn in den nächsten Jahren rechnet die Stadt mit markant mehr Schülerinnen und Schülern. Nun entscheidet das Stimmvolk.

Vor 70 Jahren baute die Stadt Bern im Marzili gleich unter dem Bundeshaus die ersten Schulgebäude. Mit den Jahren sind dort weitere dazugekommen. Nun möchte die Stadt die Pavillons sanieren und im südlichen Teil des Geländes ein neues, dreistöckiges Gebäude bauen.

Die Sanierung und der Neubau seien nötig, weil die Volkshochschule mehr Platz benötige, schreiben die Stadtbehörden in der Abstimmungsbotschaft. Zudem wird mit einem Anstieg der Schülerzahlen gerechnet. Im betroffenen Schulkreis soll die Zahl von heute rund 500 Schülerinnen und Schülern auf 720 im Jahr 2025 ansteigen.

Unterstützung für Schulhaus-Vorlagen

Die Stimmberechtigten entscheiden am 12. Februar über einen Baukredit von 29,6 Millionen Franken. Im Berner Stadtparlament gingen keine Argumente gegen das Bauprojekt ein.

Die Stimmbevölkerung der Stadt Bern hat in den letzten Monaten solche Schulhaussanierungen mit teils sehr grossem Ja-Anteil angenommen.