Zum Inhalt springen
Inhalt

Kantonale Abstimmung Neuenburger sagen Nein zum Justizgebäude in La Chaux-de-Fonds

Kredit Justiz- und Verwaltungszentrum

Kanton Neuenburg: Baukredit Justiz- und Verwaltungszentrum

  • JA

    40.9%

    22'205 Stimmen

  • NEIN

    59.1%

    32'055 Stimmen

Einheitswahlkreis

Kanton Neuenburg: Einführung eines Einheitswahlkreises

  • JA

    58.0%

    30'136 Stimmen

  • NEIN

    42.0%

    21'853 Stimmen

Harmonisierung der Steuern

Kanton Neuenburg: Harmonisierung der Steuern

  • JA

    50.4%

    26'117 Stimmen

  • NEIN

    49.6%

    25'717 Stimmen

  • Die Neuenburger Bevölkerung hat den Bau eines Justizzentrums in La-Chaux-de-Fonds abgelehnt.
  • Hingegen sagen die Stimmbürger Ja zur Schaffung eines einzigen Wahlkreises.

Mit einem Nein-Anteil von 59,1 Prozent haben die Neuenburger Stimmbürger den Bau des Justizzentrums in La Chaux-de-Fonds abgelehnt. Im 50-Millionen-Neubau hätten die erstinstanzlichen Gerichte und die Staatsanwaltschaft untergebracht werden sollen. Gegen dieses «Hôtel Judiciaire» hatten Politiker und Anwälte aus der Region der Stadt Neuenburg erfolgreich das Referendum ergriffen.

Legende: Video Nur noch ein Wahlkreis im Kanton Neuenburg abspielen. Laufzeit 01:42 Minuten.
Aus News-Clip vom 24.09.2017.

Nur noch ein Wahlkreis

Die Abschaffung der sechs Bezirke im Kanton hiessen die Stimmbürger dafür gut. Der Kanton wird mit der Reform zu einem einzigen Wahlkreis zusammengefasst und das Parlament von 115 auf 100 Sitze verkleinert.

Auch bei der dritten Vorlage, der Harmonisierung der Steuereinnahmen von den Grenzgängern, kam das Stimmvolk der Empfehlung der Regierung nach. Die von der Kantonsexekutive beantragte Verschiebung des heiklen Geschäftes wurde hauchdünn mit 50,39 Prozent angenommen.

Legende: Video Kein Justitz-Zentrum für den Kanton Neuenburg abspielen. Laufzeit 00:46 Minuten.
Aus News-Clip vom 24.09.2017.

Retourkutsche aus dem Jura?

Die Neuenburger Regierung und ihr Motto «un canton, un espace» hatte damit nur teilweise Erfolg. Die Ablehnung des Justizzentrums folgt nur Monate nach dem Volks-Nein zu einer Neuorganisation der Spitalstandorte.

Im Februar hatten regionale Interessen einer Konzentration der Spitzenmedizin auf den Standort Neuenburg einen Strich durch die Rechnung gemacht. Verantwortlich dafür war der Neuenburger Jura gewesen, der für das Spital La Chaux-de-Fonds gekämpft hatte. Diesmal lehnte die Region Neuenburg das Justizzentrum im oberen Kantonsteil ab.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.