Zum Inhalt springen
Inhalt

Referendum erfolgreich Keine Schulreform im Tessin

Die Gesetzesrevision hätte eine Förderung von Halbklassenunterricht mit mehr Lehrpersonen vorgesehen.

Klassenzimmer / Symbolbild
Legende: Die Tessiner Stimmberechtigten wollen nichts von einer Schulreform wissen. Colourbox

Im Kanton Tessin wird das Schulreformprojekt der Kantonsregierung mit 49'279 gegen 37'699 Stimmen relativ deutlich abgeschmettert. Damit haben gut 56 Prozent der Stimmberechtigten die Förderung von Halbklassenunterricht mit mehr Lehrpersonen abgelehnt.

Projekt «Die zukünftige Schule»

Kanton Tessin: Referendum über die Finanzierung des Projekts «Die zukünftige Schule»

  • JA

    43.3%

    37'699 Stimmen

  • NEIN

    56.7%

    49'279 Stimmen

Die SVP sowie freisinnige Kreise haben damit erfolgreich das Referendum ergriffen gegen das Projekt «La scuola che verrà» (Die Schule, die kommen wird). Es ging dabei auch um einen Kredit von 6,73 Millionen Franken. Mit diesem Geld hätte eine dreijährige Probephase an sieben Schulen finanziert werden sollen.

Im Grossen Rat war die Vorlage mit 51 zu 19 Stimmen bei 5 Enthaltungen angenommen worden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.