Zum Inhalt springen

Asylgesetz «Jede Asylpolitik wird stets umstritten sein»

Bundesrätin Simonetta Sommaruga zeigt sich erleichtert, nachdem das Volk dem neuen Asylgesetz grünes Licht gegeben hat. Das Thema werde immer kontrovers sein. Bereits am Montag will die Justizministerin mit der Umsetzung beginnen.

Legende: Video Sommaruga: «Asyl-Politik wird stets umstritten sein» abspielen. Laufzeit 3:56 Minuten.
Vom 05.06.2016.

Justizministerin Simonetta Sommaruga zeigte sich erfreut über das deutliche Ja zur Asylreform. Diese werde schnellere Asylverfahren bringen, die fair und rechtsstaatlich seien.

Dieses Gesetz wird nicht alle Probleme lösen
Autor: Simonetta SommarugaJustizministerin

Die Umsetzung beginnt laut Sommaruga sofort, in Zusammenarbeit mit den Kantonen und Gemeinden. Sie werde dazu am Montag ein Dokument unterzeichnen, sagte die Justizministerin vor den Medien in Bern.

Dass die Gesetzesrevision nicht alle Probleme löse, sei allen klar, sagte Sommaruga. Asylpolitik werde stets umstritten sein, und der Umgang mit fremden Menschen werde in jeder Gesellschaft kontrovers diskutiert.

Die Frage bleibe, wie mit den Folgen von Krieg und Armut umzugehen sei. Die Schweiz engagiere sich für eine Weiterentwicklung der europäischen Asylpolitik.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.