Zum Inhalt springen
Inhalt

Bleiben Sie auf dem Laufenden Der Abstimmungssonntag bei SRF

SRF berichtet umfassend im Fernsehen, Radio und Online über die Ergebnisse, Reaktionen und Analysen.

Auf eidgenössischer Ebene stehen zwei Vorlagen zur Abstimmung. So entscheiden die Stimmberechtigten über das neue Geldspielgesetz. Gegen dieses Bundesgesetz wurde das Referendum ergriffen. Weiter müssen die Stimmbürger über die Initiative «Für ein krisensicheres Geld: Geldschöpfung allein durch die Nationalbank!», der Vollgeld-Initiative, befinden.

In 14 Kantonen stehen insgesamt 28 Sachgeschäfte auf dem Stimmzettel. So entscheiden zum Beispiel die Walliser über einen 100-Millionen-Verpflichtungskredit für die Olympischen Spiele «Sion 2026». Im Kanton Nidwalden befindet das Stimmvolk erneut über die Zukunft der Pläne für das Tiefenlager Wellenberg. In Solothurn und Luzern werden Revisionen des Energiegesetzes vorgelegt.

Spannend ist die Ausgangslage auch in verschiedenen Gemeinden. So wird in Bern über einen Sanierungskredit der Reitschule befunden. In der Stadt Zürich steht die künftige Nutzung des Sechseläutenplatzes und des Koch-Areals auf dem Stimmzettel. Im Tessin entscheiden schliesslich acht Gemeinden über den geplanten «Parco del Locarnese».

In den Kantonen Graubünden und Glarus wird zudem gewählt. Im Bündnerland stehen Gesamterneuerungswahlen, also Regierung und Parlament, an. Diese Ausmarchung steht im Schatten des Baukartell-Skandals. In einem der Stammlanden der BDP – dem Kanton Glarus – wird der Landrat (Parlament) neu bestellt. Hier interessiert das Abschneiden der noch jungen Partei.

Umfassend, kompakt, aktuell

Keyvisual

Im Abstimmungsspecial und in der SRF News App finden Sie News, Analysen und Reaktionen zu den beiden eidgenössischen Vorlagen, alle kantonalen Urnengänge und die wichtigsten Sachgeschäfte in den Gemeinden.

Berichterstattung in TV und Radio

Das Abstimmungsstudio auf SRF 1 liefert ab 12.00 Uhr Trends, Hochrechnungen, Resultate, Analysen und Reaktionen. Ab 16.00 Uhr finden die Roundtable-Gespräche mit Gewinnern und Verlierern statt.

Um 17.00 Uhr diskutieren die Parteipräsidenten die Abstimmungsergebnisse und um 18.15 Uhr folgen die Reaktionen aus dem Bundesrat sowie eine Übersicht der Urnengänge aus den Regionen.

Die Abstimmungssendung moderiert Urs Leuthard, die Präsidentenrunde Nathalie Christen. Die Trends und Hochrechnungen analysiert Politikwissenschaftler Lukas Golder vom Institut gfs.bern.

Legende: Video Das Abstimmungsstudio auf SRF 1 ab 12:00 Uhr abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.
Aus Programmhinweis vom 10.06.2018.

Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News berichten ab 12.00 Uhr über die eidgenössischen Abstimmungsvorlagen sowie die Urnengänge in Kantonen und Gemeinden. In der Spezialsendung kommen Vertreter der politischen Parteien zu Wort. Um 17.00 Uhr findet die Präsidentenrunde statt. Ab 18.00 Uhr folgen im «Echo der Zeit» die Reaktion des Bundesrats, die wichtigsten Stellungnahmen, Interviews und Analysen.

Die Regionaljournale von Radio SRF berichten um 12.00 und ab 13.00 Uhr halbstündlich über die Resultate in den Kantonen und Gemeinden – mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Resultate und Reaktionen in der jeweiligen Hauptausgabe um 17.30 Uhr.

Abstimmungsservice Online und im Live-Ticker

SRF News berichtet ab 11:00 Uhr online mit einem Live-Ticker auf www.srf.ch/abstimmungen über die neusten Trends, aktuellsten Resultate, Hochrechnungen und Reaktionen. Sämtliche kantonalen und auch wichtige kommunale Ergebnisse sind ebenfalls online abrufbar. Die wichtigsten Entscheide auf nationaler, kantonaler und kommunaler Ebene werden im Liveticker vermeldet.

Video- und Audiobeiträge runden das Angebot ab. Die Abstimmungssendungen von Radio und Fernsehen sind als Livestream im Internet abrufbar. Exklusiv online zu sehen sein wird die Medienkonferenz des Bundesrates.

Das gesamte Angebot erhalten Sie auch in der SRF News App (App Store bei iTunes, Link öffnet in einem neuen Fenster, Link öffnet in einem neuen Fenster und Google Play Store>)., Link öffnet in einem neuen Fenster

In den sozialen Medien liefert SRF ebenfalls einen umfassenden Service. SRF publiziert auf Twitter via @srfnews, Link öffnet in einem neuen Fenster, Link öffnet in einem neuen Fenster und auf Facebook, Link öffnet in einem neuen Fenster, Link öffnet in einem neuen Fenster jeweils die neusten Resultate. Interessierte können sich mit dem Hashtag #abst18, Link öffnet in einem neuen Fenster, Link öffnet in einem neuen Fenster an der Abstimmungssendung beteiligen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.