Zum Inhalt springen

Header

Audio
Alpnach: Vier Bisherige erhalten Konkurrenz von vier Neuen
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 20.01.2020.
abspielen. Laufzeit 04:35 Minuten.
Inhalt

Obwaldner Gemeindewahlen 2020 Spannung herrscht nur in vier Gemeinden

Am 9. Februar werden die Gemeinderäte der Obwaldner Gemeinden neu gewählt. Erstmals auch mit einem Kandidat der Grünliberalen.

Alpnach: Erstmals die GLP in einem Obwaldner Gemeinderat?

Besonders spannend ist die Ausgangslage in Alpnach. Hier tritt der parteilose Gemeindepräsident Heinz Krummenacher nicht mehr an. Diesen frei werdenden Sitz möchten gleich vier Parteien erobern: Die SVP, die FDP, die CVP und die Grünliberalen. Damit betritt die Grünliberale Partei erstmals das politische Parkett in Obwalden. Mit dieser Ausgangslage müssen auch die vier Bisherigen um ihre Wiederwahl zittern.

Aktuelle Zusammensetzung des Gemeinderats Alpnach (5 Sitze): 2 CSP, 1 SVP, 1 CVP, 1 parteilos

Giswil: Holt die SP einen zweiten Sitz?

In Giswil tritt mit Peter Burch einer der beiden CSP-Gemeinderäte nicht mehr zur Wiederwahl an. Die CSP möchte diesen Sitz verteidigen, durch die Kandidatur eines zweiten SP-Kandidaten kommt es aber zu einer Urnenwahl.

Aktuelle Zusammensetzung des Gemeinderats Giswil (7 Sitze): 2 CSP, 2 CVP, 1 FDP, 1 SP, 1 IG Giswiler Landwirtschaft

Kerns: Kann die FDP ihren einzigen Sitz verteidigen?

Spannung versprechen die Gemeinderatswahlen auch in Kerns. Hier tritt FDP-Gemeindepräsident André Windlin nicht mehr an. Den frei werdenden Sitz möchte die FDP verteidigen, aber auch die SVP und eine parteilose Kandidatin stellen sich zur Wahl.

Aktuelle Zusammensetzung des Gemeinderats Kerns (7 Sitze): 3 CVP, 1 CSP, 1 FDP, 1 SVP, 1 parteilos

Sarnen: Verliert die CVP ein Mandat im Gemeinderat?

Im Obwaldner Hauptort wird im Gemeinderat ein Sitz frei, jener von Anna Kathriner (CVP). Die CVP möchte den Sitz verteidigen und damit ihre drei Sitze halten, neu möchte aber auch die SP mit ihrer Kantonalpräsidentin in den Rat einziehen.

Aktuelle Zusammensetzung des Gemeinderats Sarnen (7 Sitze): 3 CVP, 2 SVP, 1 FDP, 1 parteilos

Stille Wahlen in Engelberg, Lungern und Sachseln

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Nicht gewählt wird am 9. Februar in Engelberg, Sachseln und Lungern. In diesen Gemeinden gaben bis zum offiziellen Eingabeschluss alle Bisherigen bekannt, dass sie weitermachen wollen. Neue Kandidaturen gab es keine. Damit setzen sich die Gemeinderäte wie folgt zusammen:

Engelberg (5 Sitze): CVP 2, FDP 1, SP 1, parteilos 1
Lungern (7 Sitze): FDP 3, CSP 2, CVP 1, parteilos 1
Sachseln (7 Sitze): CVP 2, FDP 2, SVP 1, parteilos 2

Nach der stillen Wahl kam es in Lungern Anfang 2020 zu zwei überraschenden Rücktritten im Gemeinderat. Die Wahl für diese freien Sitze kann jedoch aufgund der einzuhaltenden Fristen erst im Mai stattfinden.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Mehr aus AbstimmungenLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen