Zum Inhalt springen
Inhalt

Fünf Kandidaten für fünf Sitze Unspektakuläre Wahlen in Ausserrhoden

Yves Noël Balmer (SP) und Hansueli Reutegger (SVP) übernehmen die vakanten Sitze.

Legende: Video Livia Bättig mit den neu gewählten Regierungsräten abspielen. Laufzeit 02:21 Minuten.
Aus News-Clip vom 10.02.2019.

Die Ausserrhoder Stimmberechtigten haben ihre Regierung neu gewählt. Aus der fünfköpfigen Regierung traten Köbi Frei (SVP) und Matthias Weishaupt (SP) altershalber zurück. Für diese Sitze neu gewählt sind Yves Noël Balmer (SP) und Hansueli Reutegger (SVP). An der parteipolitischen Zusammensetzung (2 FDP, 1 SP, 1 SVP, 1 Parteiunabhängiger) ändert sich also nichts.

Zugleich ist im Kanton Appenzell Ausserrhoden ein neuer Landamman gewählt worden: Der Unabhängige Alfred Stricker war einziger Kandidat und ist deutlich gewählt. In Ausserrhoden finden alle zwei Jahre Landammannwahlen statt. Turnusgemäss muss ein Landammann sein Amt nach zwei Jahren abgeben.

Wahlen in die Ausserrhoder Regierung

Kandidierende
Stimmen
Dölf Biasotto (FDP) bisher
10'829
Alfred Stricker (parteiunabhängig) bisher
10'727
Paul Signer (FDP) bisher
10'699
Yves Noël Balmer (SP)10'641
Hansueli Reutegger (SVP)10'230
Absolutes Mehr
5418

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.