Zum Inhalt springen

Abstimmungen Rekord für die Schweiz: Über 9000 Tweets zu #abst14

Die drei eidgenössischen Vorlagen haben das Stimmvolk bewegt. Vor allem bei der Initiative «Gegen Masseneinwanderung» gingen in den Social Media die Wogen hoch. Dabei wurde sogar ein neuer Rekord geknackt.

Klicken Sie hier, Link öffnet in einem neuen Fenster, falls dieser Artikel nicht korrekt angezeigt wird.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von E.Wagner, Zug
    Wenn man natürlich die ganze Zeit in der Welt herumreist, anstatt Mal die Augen für das eigene Volk und ihre Probleme wahrzunehmen,bekommt man die Quittung. Ich bin jedenfalls Froh, dass sie angenommen wurde Und ich schäme mich für all die Kommentare die ich auf Facebook oder Twitter gelesen habe. Sind das noch Menschen die das wohl der CH sehen oder nur das Geld die Natur ist ihnen völlig egal.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen