Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweiz Achtung Zucker: Dickmacher auf den zweiten Blick

Gesundheitsminister Berset sagt dem Zucker in Joghurt und Müesli den Kampf an. Wohl zurecht – beides enthält sehr viel davon. Doch sie sind nicht die einzigen. Die Galerie zeigt einige Nahrungsmittel, in denen ebenfalls viel Zucker enthalten ist – obwohl man es nicht unbedingt erwarten würde.

Mehr zu den Plänen von Gesundheitsminister Alain Berset finden sie hier.

Korrektur

In einer früheren Version der Galerie wurde bei zwei Produkten (Farmer Croc Müesli von Migros, Naturaplan Knuspermüesli von Coop) ein zu hoher Zuckergehalt ausgewiesen. Die betroffenen Bilder haben wir aus der Galerie entfernt. Wir entschuldigen uns für den Fehler.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

21 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marlies Artho , Schmerikon
    Übertreibung mit Lebensmittel von was auch immer,ist ungesund. Dies ist im Sport genauso. wer selbst übertreibt und das Risiko unterschätzt, muss auch selbst die Erfahrung spüren. Selbst Erfahrung ist der Weg zur Besserung. Der Gesunde Menschenverstand sollte wieder mehr aufkommen. Man sollte nicht die Selbstverantwortung der Menschen ständig abnehmen.Es gibt die Stevia/Pflanze (war lange Zeit verboten),in Tabletten oder Pulver,zur Ergänzung von Zucker.Früchte haben auch Fruchtzucker.
  • Kommentar von Jason Hunter , Bern
    Die Hersteller sollen wenn schon gänzlich auf Zuckerzusätze verzichten und es dem Konsumenten überlassen, wie süss er/sie es will. Jeder hat Zucker zu Hause herumliegen. Jeder soll halt selber entscheiden, wieviel rein soll und selber die Verantwortung übernehmen anstatt mit dem Finger auf die Hersteller zu zeigen!
  • Kommentar von Wigger Kathrin , Luzern
    Zwei Anmerkungen: 1.) Süssstoff ist kein Synonym für Zucker, sondern wird künstlich hergestellt. 2.) Die Auflistung unterscheidet nicht konsequent zwischen natürlich enthaltenem Zucker (süsse Früchte) und zusätzlich hinzugefügtem (Kristall-)Zucker. => Ich wünschte mir, dass bei den Lebensmitteln unnötige Zusätze weggelassen würden. Dafür sollten bei journalistischen Beiträgen sprachlicher und sachlicher Gehalt wieder vermehrt "zugefügt" werden.