Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Haushalt des Bundes Bund rechnet mit 500 Millionen Überschuss

Die Hochrechnung für 2017 überrascht. Statt 250 Mio. Franken Defizit wird mit einem fetten Überschuss gerechnet.

  • Für 2017 rechnet der Bund im ordentlichen Haushalt mit einem Überschuss von fast 500 Millionen Franken. Budgetiert war ein Defizit von 250 Millionen.
  • Dies ist das Ergebnis von höhere Einnahmen (+0,4 Mrd.) aus der Gewinnausschüttung der Schweizerischen Nationalbank und tieferen Ausgaben dank Budgetdisziplin (-0,4 Mrd.).
  • Der Hauptgrund für die höheren Einnahmen ist die Gewinnausschüttung der Schweizerischen Nationalbank (SNB), wo der Bundesanteil um 243 Millionen höher ausfiel als die budgetierten 333 Millionen.
  • Die Hochrechnung stellt eine Schätzung dar. Sie basiert auf den Zahlen bis Ende Juni.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Esther Siefert  (E.S. (parteilos))
    ...ist doch toll - damit kann man den Steuerausfall des künftig abgeschafften Eigenmietwertes der Hausbeitzer gegenfinanzieren - passt doch... ;-)
  • Kommentar von Verena Casagrande  (Verena Casagrande)
    Ich nehme an dass diese 500 Millionen jetzt wieder tüchtig ausgegeben werden, damit der kleine Steuerzahler ja keine Vergünstigung erleidet!!!!
    1. Antwort von Aurel Specker  (Auspec)
      Wie es scheint, kennen Sie das Schweizer Ausgabensystem nicht. Der Bund darf nicht systematisch mehr ausgeben als er erwartungsgemäss verdient. Das heisst: Überschüsse werden NICHT zusätzlich ausgegeben in zukünftigen Jahren. Aus diesem Grund macht der Bund aus jedes Jahr Gewinn, da das Budget vorsichtig gemacht wird. Gespart wird bis zumindest eine rote Null erzielt wird. Und diese wird dann zu einem Gewinn, da die Einnahmen und Ausgaben besser sind als Erwartet. (seit 2006)
    2. Antwort von Leander Eyer  (Leander)
      Mit dem Überschuss werden die Schulden abgebaut. Wenn die Zinsen wieder steigen werden wir darüber froh sein.
    3. Antwort von Verena Casagrande  (Verena Casagrande)
      Danke für die Antworten ich weiss nur eins dass da im Bundeshaus dauernd dafür gesorgt wird dass dem Bürger immer neue oder mehr Steuern auferlegt werden.
    4. Antwort von Niklaus Bächler  (sensus communis)
      Wir wollen auch immer mehr vom Staat an Leistungen haben, Frau Casagrande!