Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Bundesratswahlen 2015 Thomas Aeschi SVP ZG

Der Zuger wird von einigen SVP-Exponenten bereits als Finanzminister gehandelt. Allerdings ist er erst 36 Jahre alt.

Thomas Aeschi
Legende: Thomas Aeschi, SVP-Bundesratskandidat für den Kanton Zug. SRF

Für SVP-Kollege Thomas Matter ist der Zuger Nationalrat Thomas Aeschi der Wunschkandidat als Finanzminister. Auch andere Partei-Exponenten sehen ihn als ideale Besetzung für den Posten an: Der Baarer sei ein kluger Kopf, er könne verhandeln und auf Leute zugehen.

Der studierte HSG-Absolvent ist im Bereich Finanzen stark. Er vertritt allerdings nach Ansicht vieler Linker eine harte, ideologische Finanzpolitik: Die Schweiz soll der EU und der OECD in Sachen Finanz- und Steuerfragen nicht entgegenkommen. Zudem setzt er sich für Steuersenkungen bei den KMUs und den Abbau der Rentenleistungen ein.

Website: www.aeschi.com , Link öffnet in einem neuen Fenster

Steckbrief

  • Thomas Aeschi ist seit 2011 im Nationalrat und Präsident der Zuger Kantonalpartei. Er gehört der Kommission für Wirtschaft und Abgaben (WAK) an. Zudem ist er Mitglied der EFTA/EU-Delegation.
  • Aktueller Beruf: Unternehmensberater
  • Jahrgang: 1979
  • Wohnort: Zug
  • Zivilstand: ledig

Gut zu wissen

Der 36-jährige Zuger Nationalrat ist der jüngste der Kandidaten. Der Harvard-Absolvent gilt als smarter, umgänglicher Dossier-Experte. Sein vergleichsweise jugendliches Alter wird als Stärke wie als Schwäche ausgelegt: Verglichen mit routinierten Kandidaten hat er weniger Erfahrung – und: Seine Zeit komme erst noch, heisst es da und dort.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen