Zum Inhalt springen

Schweiz Der beliebte Volksschauspieler Jörg Schneider ist tot

Seine Stimme kennt jedes Kind, die Stimme des Kasperlis. Jörg Schneider ist am Samstag im Alter von 80 Jahren nach einer Krebserkrankung gestorben, wie seine Frau gegenüber der «Tagesschau» bestätigt.

Legende: Video Jörg Schneider ist gestorben abspielen. Laufzeit 2:08 Minuten.
Aus Tagesschau vom 22.08.2015.

Der Schweizer Schauspieler Jörg Schneider ist am Samstag im Alter von 80 Jahren zu Hause im Kreise seiner Familie in Wetzikon (ZH) gestorben. Dies bestätigten seine Frau sowie sein Geschäftspartner gegenüber der «Tagesschau». Schneider erlag einer Krebserkrankung.

Jörg Schneider hatte in seinem Leben viele Rollen gespielt. Die wohl berühmteste Figur ist der Kasperli. Eine Figur, der Jörg Schneider nicht nur seine Stimme geliehen hat. Er hat auch die Geschichten dazu geschrieben. Viele haben ihn mit dieser Figur identifiziert.

Schlagartig bekannt geworden war Schneider in den frühen 60er Jahren als Ganove in der Fernsehserie «Polizischt Wäckerli». In der sonntäglichen Soap «Motel» sorgte er später dann sogar für einen kleinen Skandal. Der Busenblitzer seiner Schauspielkollegin empörte die Nation.

Und so zeigte sich Schneider dem Publikum meist so, wie es ihn haben wollte: Als Garant für gute Laune und leicht verdaulichen Humor.

Letzte Rolle: «Usfahrt Oerlike»

Schneider konnte aber auch ernsthafte Figuren spielen, auf der Bühne, in den letzten Jahren vermehrt auch im Film. Seine letzte Rolle nun hat ihn auch im eigenen Leben eingeholt. In «Usfahrt Oerlike» spielt er einen Mann, der am Ende seines Lebens steht.

Jörg Schneider selbst wäre dem Publikum gerne noch länger erhalten geblieben. Im September 2014 wurde bekannt, dass er schwer erkrankt ist und nicht mehr auf die Bühne zurückkehren wird. Der zweite Teil seiner Abschiedstournee Häppi Änd wurde abgesagt. Jetzt ist er endgültig abgetreten, nicht nur von der Bühne.

Hommage auf SRF 1

In Erinnerung an Jörg Schneider ändert SRF 1 am Sonntag 23.08. das Programm wie folgt:

  • Um 18.15 Uhr: Verlängerte Sonderausgabe von G&G Weekend.
  • Um 20.05 Uhr: Halbstündige Hommage und anschliessend das Theater 'Scho wieder Sunntig' mit Jörg Schneider.

37 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von O.Toneatti, Bern
    Jörg Schneider hat sein höchstes Lebensziel erreicht. Er konnte Tausende von Menschen glücklich machen. Das können nicht viele Leute. Besten Dank für Alles, Jörg Schneider. Seiner Familie mein aufrichtigstes Beileid.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Harald Steiner, Basel
    Ich weiss nicht,wie viele schöne Stunden ich und meine Familie Jörg Schneider zu verdanken haben. Angefangen seit ich klein war mit seine Auftritten im Theater, mit Paul Bühlmann, Ruedi Walter,als Blick-Reporter, mit Erick Vock, in der Grün 80 als Shakespeare Darsteller. Meine Kinder haben seine Märli-Cassetten rauf und runter gehört, noch heute kommen seine Pointen in unserem normalen Tagesablauf vor. Es tut uns allen so leid, dass er gehen musste. Seiner Frau und Familie mein tiefstes Beileid.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von silvia kurt-steger, 5504 othmarsingen
    ich be eifach nur trurig,,,er hätti ruhig nochli chönne be eus blibe ,,,ich wünsche em jörg schneider sinere frau ganz vell chraft ,,si chas bruche da si leider sälber ned so zwäg esch,,,ich wünsche mer das die theater bald of DVD z gseh send ,,,die alte video chamer bald nömme luege ,,
    Ablehnen den Kommentar ablehnen