Deutschland ist des Schweizers liebstes Reiseziel

Im Jahr 2012 unternahmen die Schweizerinnen und Schweizer über 20 Millionen Reisen mit Übernachtungen. Damit ist die Reiselust der Schweizer im Vorjahresvergleich gestiegen. Am häufigsten ging die Reise ins Ausland.

Ein Koffer mit vielen Aufklebern. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Reiselust der Schweizer ist gewachsen. Beliebt sind vor allem Auslandreisen. Keystone

7,4 Millionen der Reisen mit Übernachtungen fanden 2012 innerhalb der Schweiz statt. 12,9 Millionen hatten ein ausländisches Reiseziel. Dies zeigen Zahlen des Bundesamts für Statistik (BFS).

Vor allem Reisen in Europa

Während damit gut ein Drittel der Reisen innerhalb der Schweiz absolviert wurden, gingen deutlich mehr – über zwei Drittel – ins Ausland. Die liebste Reisedestination der Schweizerinnen und Schweizer war 2012 das Nachbarland Deutschland, gefolgt von Italien und Frankreich (siehe Grafik).

Reisedestinationen der Schweizerinnen und Schweizer im Ausland (in Prozent)

Erholung und Ferien

Schweizerinnen und Schweizer verreisten im Jahr 2012 genau 20,3 Millionen mal. 2011 waren es noch 16 Millionen Reisen. Somit packten die Schweizer 2012 im Vergleich zum Vorjahr 4,3 Millionen Mal öfters die Koffer als noch im Vorjahr.

Schweizer reisen vor allem ins Ausland

20122011
Total Reisen mit Übernachtung20.3 Mio.16 Mio.
Reisen in der Schweiz7.4 Mio.6 Mio.
Reisen ins Ausland12.9 Mio.10 Mio.

Herr und Frau Schweizer verreisten vor allem, um sich zu erholen und Ferien zu machen (65 Prozent), wie die Zahlen des BFS weiter zeigen .Geschäftliche Tätigkeiten machten nur einen kleinen Anteil der Reisetätigkeit aus. Sie betrugen 9 Prozent.

Schweizer unternehmen lange Reisen

Von den unternommenen Reisen waren die meisten zwischen vier und sieben Tage lang. Vor allem bei Reisen ins Ausland übernachten Schweizerinnen und Schweizer am liebsten in Hotels.