Zum Inhalt springen

Schweiz Die Filmwochenschau geht online

Die Filmwochenschau ist ein historischer Schatz, ein Bildgedächtnis unseres Landes. Von 1940 bis 1975 wurde sie in den Schweizer Kinos ausgestrahlt. Nun werden die über 6000 Beiträge Schritt für Schritt im Internet veröffentlicht.

Legende: Video Filmwochenschau kommt ins Internet abspielen. Laufzeit 1:55 Minuten.
Aus Tagesschau vom 03.11.2016.

Die Filmwochenschau, eine Zusammenstellung der wichtigsten Nachrichten der Woche, wurde 1940 vom Bundesrat in Auftrag gegeben. Sie bildete während und nach dem Zweiten Weltkrieg neben Radio und Presse die einzige Möglichkeit, sich über das Zeitgeschehen zu informieren und prägte das Bewusstsein der Kinogäste.

Die Beiträge geben Einblick in das politische, gesellschaftliche und kulturelle Leben der Schweiz im Krieg und während des anschliessenden Aufschwungs.

Als Vorläufer der TV-Nachrichten sind die Wochenschauen Kernstück der audiovisuellen, politischen Information. Als erster Schritt werden aus Anlass der Internationalen Kurzfilmtage in Winterthur am 12. November alle Ausgaben aus dem Jahr 1956 in Deutsch, Französisch und Italienisch online gestellt.

Ab 2017 folgt die Veröffentlichung aller weiteren Jahre, wie die Cinémathèque Suisse, der Verein Memoriav zur Erhaltung audiovisueller Kulturgüter und das Bundesarchiv mitteilten.

Die Filmwochenschau wird ab Mitte Monat schrittweise hier , Link öffnet in einem neuen Fensterund hier, Link öffnet in einem neuen Fenster veröffentlicht.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.