Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweiz Die Waadtländer strafen Täter härter

Der Kanton Waadt hat aus dem Fall Marie gelernt: Nie mehr soll künftig ein gefährlicher Verbrecher elektronische Fussfesseln tragen. Die Regierung hat noch weitere Massnahmen angeordnet.

Die Tötung an Marie hat die Waadtländer Regierung aufgeschreckt. Künftig werde nie mehr ein derart gefährlicher Täter mit einer elektronischen Fussfessel versehen. Dies sagte die zuständige Waadtländer Regierungsrätin Béatrice Métraux (Grüne).

Und nicht nur dies: Sie habe angeordnet, dass sämtliche Fälle mit elektronischen Fussfesseln überprüft werden, sagte Métraux zu «Der Bund». Auch politisch müsse etwas geschehen. Sie betonte, dass der 36jährige Schweizer der einzige Sexualstraftäter im Kanton Waadt war, bei dem eine elektronische Fussfessel zum Einsatz kam.

Am Montagabend ins Auto gezerrt

Der Mann hatte die 19jährige Frau am Montagabend in Payerne (VD) gewaltsam ins Auto gezerrt. Er befand sich mit ihr in einer Beziehung. Am Dienstag konnte er nach einer wilden Verfolgungsjagd im Kanton Freiburg gestellt werden. Die Frau befand sich nicht bei ihm.

Ihre Leiche wurde in der Nacht auf Mittwoch bei Châtonnay (FR) gefunden. Zu den Umständen und der Todesursache ist nach wie vor nichts bekannt.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen