Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Ende des zweiten Weltkriegs – Erinnerungen eines Zeitzeugen

Vor 70 Jahren unterzeichnete die Spitze der deutschen Wehrmacht die Kapitulationsurkunde: Das Ende des Zweiten Weltkriegs war besiegelt. Auch wenn die Schweiz weitgehend vom Krieg verschont blieb – auch hier war die Erleichterung gross. Ein Zeitzeuge erinnert sich.

Legende: Video Hans Arnold erinnert sich an das Kriegsende abspielen. Laufzeit 12:56 Minuten.
Aus News-Clip vom 07.05.2015.

Am 8. Mai 1945 läuteten die Kirchenglocken zum Ende des Zweiten Weltkriegs. Die Nachrichten von der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht waren auch für viele in der Schweiz eine grosse Erlösung. Spontan kamen die Menschen auf den Strassen zusammen.

Hans Arnold war damals 28 Jahre alt und seit sechs Jahren im Aktivdienst. Das Kriegsende hat er nie vergessen. Er kann sich noch gut an den Tag erinnern. «Am Nachmittag um 13 Uhr läuteten in der ganzen Schweiz die Glocken. Man war froh, dass der Krieg fertig ist, man nachts wieder schlafen konnte und dass Hitler ‹gebodigt› wurde.»

Gefeiert habe man aber gar nicht so recht. «Man war vom Krieg so deprimiert, dass man das Gefühl hatte, nicht feiern zu dürfen.»

Der Folgen bewusst werden

Auch über seine Zeit im Aktivdienst hat er viel zu erzählen. Gewisse Zeiten seien schwierig gewesen, beispielsweise während der zweiten Mobilmachung. Der Krieg und der Aktivdienst habe ihn als Mensch verändert: Man sei bescheidener geworden.

Kinder könnten heute nicht nachvollziehen, was sie damals erlebten hätten. Es sei wichtig dass die heutige Jugend begreife, welche Folgen ein Krieg habe. «Alles wird kaputt gemacht, Millionen Menschen sterben. Wehret den Anfängen! Wenn man merkt, dass sich was tut, soll man sich dagegen wehren.»

Der Krieg ist aus!

Der Krieg ist aus!

Alles zum Ende des Zweiten Weltkriegs finden Sie im Online-Special. SRF beleuchtet die Geschehnisse von damals, spricht mit Zeitzeugen und fragt die junge Generation, wie sie dem Grauen von damals begegnet.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von E. Röthlisberger, Gerolfingen
    Gedenkfeier zum Thema nie wieder Krieg in Europa. Das Verhalten der EU ist nach 70 Jahren angesagter Krieg an die CH. OWirtschaftskrieg! Kaputt gemacht werden soll die Demokratie und das Wohlergehen von Millionen von Menschen. Sich dagegen wehren ist angesagt. Ein fairer Partner zeigt auf, dass er z.B. die gleichen Ausländeranteile bewältigen kann wie die CH. Unsere Politiker müssen nachdenken, Fairness fordern und nicht gedenkfeiern bevor Partnerschaft von aussen akzeptiert ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hans Glauser, Herlisberg
      Das ist dummes Zeug. Die Schweiz muss wohl oder übel die Verträge einhalten oder eben kundigen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen