Zum Inhalt springen
Inhalt

Unfall am Luganersee Enkelin von Chodorkowski-Partner offenbar im Tessin verunglückt

Bei einem Autounfall am Luganersee waren am Donnerstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Nach russischen Medienberichten war eines der Opfer die Enkelin des frühen Yukos-Unternehmers Platon Lebedew.

Bergung des Fahrzeugs aus dem Luganersee
Legende: Bergung des Fahrzeugs aus dem Luganersee Keystone
  • Am frühen Donnerstagmorgen war am Luganersee ein Auto verunglückt. Zwei Insassen kamen ums Leben.
  • Nach russischen Medienberichten handelt es sich bei einem der Opfer um die 19-jährige Enkelin des früheren russischen Yukos-Unternehmers Platon Lebedew.

Am frühen Donnerstagmorgen war ein Auto in Castagnola (TI) verunglückt. Beide Insassen – ein Mann und eine junge Frau – kamen ums Leben, als das Fahrzeug in den Luganersee stürzte.

Russischen Medienberichten zufolge handelt es sich bei der jungen Frau um die Enkelin des früheren russischen Oligarchen Platon Lebedew. Sie habe auf dem Beifahrersitz gesessen, berichtet der russische Radiosender «Echo Moskau». Der Sender beruft sich auf die russische Botschaft in der Schweiz.

Platon Lebedew war Partner des früheren Yukos-Geschäftsführers Michail Chodorkowski und sass mehr als zehn Jahre in einem russischen Arbeitslager.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.