Zum Inhalt springen

Schweiz Erste Moderatorin der «Tagesschau» ist tot

Die ehemalige Radio- und Fernsehjournalistin Marie-Therese Guggisberg ist mit 71 Jahren verstorben. Die Zürcherin hatte 1980 als erste Frau die Hauptausgabe der «Tagesschau» moderiert.

Im Alter von 71 Jahren ist die Zürcherin Marie-Therese Guggisberg verstorben, wie ihre Angehörigen in einer Todesanzeige mitteilen.

Guggisberg arbeitete zunächst als Lehrerin, ehe sie an der Universität Zürich Geschichte, Politologie und Kommunikationswissenschaften studierte. Nach dem Doktorat im Jahr 1975 war sie während zehn Jahren für Radio und Fernsehen DRS tätig. Im Radio präsentierte sie verschiedene Informationssendungen, zudem war sie die erste Frau, welche das Ressort Information im Radiostudio Zürich verantwortete.

Später in der Kommunikation tätig

Einem breiten Fernsehpublikum bekannt wurde Guggisberg am 1. Februar 1980, als sie als erste Frau die Hauptausgabe der «Tagesschau» moderierte. Nach einem Jahr gab sie die Moderation wieder ab.

Später wechselte Guggisberg in die Kommunikation. Zunächst war sie als Informationschefin des Generalstabschefs im Eidgenössischen Militärdepartement tätig, ehe sie als Kommunikationsverantwortliche zur Rentenanstalt/Swiss Life wechselte. Von 1993 bis zur Pensionierung 2003 arbeitete sie für die SBB. Guggisberg lebte in Zürich.

Legende: Video «Marie-Theres Guggisberg verstorben» abspielen. Laufzeit 1:12 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 03.02.2015.

10 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger, Orpund
    Frau Guggisberg war eine gradlinige und bescheiden, auftretende Journalistin und SRG-Mitarbeiterin. Leider viel zu früh nach ihrer Pensionierung hat sie uns verlassen. Mein herzliches Beileid an ihre Angehörigen! Aus ihrem beruflichen Weg zu schliessen, hatte sie und die Verantwortlichen bei der SRG "das Heu nicht immer auf der gleichen Bühne". Ihre letzten beruflichen Wirkungsfelder, nach der Radio/TV-Zeit, lässt einem zu diesem Schluss kommen! Fast, wie bei Vetterli, Reinmann oder Leutenegger!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von HR Wehrli, Remetschwil
    Die Verstorbene war nicht die erste weibliche Moderatorin, das ist ein Pleonasmus (vgl "weisser Schimmel"), sondern, unter Verwendung des generischen Maskulinums, sprachkorrekterweise der erste weibliche Moderator.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Redaktion SRF News Online
      Da haben Sie eigentlich recht! Aber «erster weiblicher Moderator» liest sich auch seltsam und «erste weibliche Moderationsperson» ist einfach sehr unschön ;) Ihr SRF-News-Team
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von W. Eiselen, Schaffhausen
      Meiomei, wie kompliziert! Frau Guggisberg war schlicht und einfach die erste Tagesschau-Moderatorin. Dann würde es schlicht stimmen. Deutsches Sprach, schweres Sprach, ach, ach, immer noch!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marlene Zelger, 6370 Stans
    Ebenso gilt mein aufrichtiges Beileid auch dem SRF.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen