Fans verletzen Spieler bei Schlägerei nach Plauschturnier

Schlägerei nach einem Fussball-Plauschturnier in Neuhausen am Rheinfall: Weil der Schiedsrichter ein Tor nicht zählte, das zeitgleich mit dem Schlusspfiff fiel, stürmten Fans der Verlierer das Spielfeld. Ein Spieler wurde bei der anschliessenden Schlägerei krankenhausreif geschlagen.

Bei einem Plausch-Fussballturnier in Neuhausen am Rheinfall SH haben Fans am Samstagabend nach dem Match das Spielfeld gestürmt. Das Drama begann damit, dass unmittelbar mit dem Schlusspfiff die eine Mannschaft noch ein Tor erzielte. Der Schiedsrichter liess dieses jedoch nicht mehr gelten, was die beiden Mannschaften auch akzeptierten. Nicht so rund 40 bis 50 Fans der Verlierermannschaft, wie die Schaffhauser Polizei mitteilte.

Sie stürmten das Spielfeld in der Dreifachturnhalle und gingen auf die Spieler der Siegermannschaft los. Ein Fussballer wurde mit einem Kinnhaken zu Boden geschlagen und mit mehreren Fusstritten am Kopf traktiert. Er musste ins Spital gebracht werden, wie die Polizei weiter schreibt.

Wie viele Personen auf den Mann losgingen, ist gemäss Polizeiangaben noch unklar. «Wir wissen noch nicht, wie sich die Auseinandersetzung genau abspielte», sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei hofft, dass jemand das Ende des Spiels gefilmt hat.