Flugplatz Payerne: Bund stimmt ziviler Nutzung zu

Per Flieger ab Payerne in den Urlaub? Theoretisch wäre das bald möglich. Doch noch gibt es einige Hindernisse bis dahin.

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) hat ein ziviles Betriebsreglement für den Militärflugplatz in Payerne (VD) genehmigt. Damit ist der Weg für eine zivile Nutzung des Flugplatzes frei. Möglich wären auf lange Sicht bis zu 8400 Flugbewegungen im Jahr.

Nach mehrjähriger Vorarbeit wurde das Betriebsreglement genehmigt, wie das BAZL mitteilte. Das neue Reglement definiere Grundsätze für den Flugplatzbetrieb, namentlich An- und Abflugverfahren sowie Öffnungszeiten.

Maximale Zahl der Flüge kommt erst später

Die Komplexität der militärisch-zivilen Nutzung erfordere eine enge Zusammenarbeit aller beteiligten Partner. Die langfristig 8400 Flugbewegungen sind erst nach einer Veröffentlichung der Flugverfahren im Luftfahrthandbuch sowie einer Inspektion durch das BAZL möglich.

Die Öffnung des Flugplatzes Payerne für die Zivilluftfahrt sei vom Bundesrat als Zielsetzung formuliert worden. Gegen die Genehmigung des Betriebsreglements kann innerhalb von 30 Tagen beim Bundesverwaltungsgericht Beschwerde eingereicht werden.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Bald Zivilflugzeuge auf Militärflugplatz Payerne

    Aus Tagesschau vom 30.9.2013

    Der Flughafen im waadtländischen Payerne dient im Moment noch ausschliesslich militärischen Zwecken. Bald sollen dort auch zivile Flugzeuge starten und landen. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt hat für den Flugplatz ein entsprechendes Betriebsreglement genehmigt.