Zum Inhalt springen

Schweiz Freilandeier aus Bodenhaltung?

Eine «Espresso»-Hörerin wollte letzte Woche in einer Coop-Filiale Natura-Farm-Freiland-Eier kaufen. Am Gestell entdeckte Sie einen Hinweis, das Produkt könne auch Eier aus Bodenhaltung enthalten. Die Hörerin ist irritiert.

Legende: Audio Freilandeier aus Bodenhaltung? abspielen. Laufzeit 2:58 Minuten.
2:58 min, aus Espresso vom 13.04.2017.

In einer Coop-Filiale im Kanton Bern stiess die Hörerin auf ein Schild am Eier-Gestell: «Produkte mit Freilandeiern können aktuell Eier aus Bodenhaltung enthalten.» Eigentlich hatte sie ein Sechserpack Naturafarm-Eier kaufen wollen. Die Kundin soll also für eine Packung mit günstigeren Bodenhaltungseiern gleich viel bezahlen wie für Freiland-Eier? Sie ärgert sie sich: «Ich fühle mich als Käuferin hintergangen.»

Das SRF-Konsumentenmagazin «Espresso» fragt bei Coop nach: Weshalb werden Bodenhaltungs-Eier als Freiland-Eier verkauft? Coop-Mediensprecherin Andrea Bergmann erklärt, es handle sich um einen Fehler: «Das Hinweisschild wurde am falschen Ort plaziert. Es hätte zu den Backwaren gehört.» Die Frage bleibt: Warum steht der Hinweis dann da?

Das Schild gehört eigentlich zu den Backwaren

Schild an Verkaufsregal.
Legende: Mit einem Hinweisschild informiert Coop die Kunden am Eierregal. zvg

Hintergrund ist die Vogelgrippe. Im November 2016 wurden in der Schweiz mehrere tote Wildvögel mit Vogelgrippe-Virus gefunden und der Bund hat Präventionsmassnahmen erlassen: Geflügel darf nur noch im geschlossenen Stall gefüttert werden. Für Schweizer Freiland-Hühner ist das kein Problem, da es in der Schweiz für Freiland-Hühner sogenannte «Wintergärten» gibt, wie Oswald Burch, Geschäftsführer von Gallosuisse, dem Verband der Geflügelproduzenten sagt. Im Ausland jedoch gebe es dies nicht. Darum müssen Freiland-Eier aus dem Ausland in der Schweiz als Bodenhaltungs-Eier deklariert werden. Manche Backwaren, die in der Schweiz verkauft werden, werden im Ausland hergestellt.

In der Schweiz wurden die Präventionsmassnahmen wegen der Vogelgrippe Mitte März wieder aufgehoben. Die Freiland-Hühner dürfen also wieder auf die Weide. Dies gelte aber nicht für alle Länder in Europa, sagt Coop-Mediensprecherin Andrea Bergmann: «Aus Gründen der Transparenz haben wir den Hinweis bei den Backwaren beibehalten.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.