Mann droht am Basler Bahnhof mit Bombe

Ein 34-Jähriger hat in Basel einen Grosseinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Der Schweizer drohte, im Bahnhof einen in einem Koffer deponierten Sprengsatz zur Explosion zu bringen. Er wurde festgenommen.

Leere Gleise im Basler Bahnhof Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Teile des Balser Bahnhofs wurden nach der Bombendrohung geräumt. Keystone

Aufregung im Basler Bahnhof am späteren Samstagabend: Gegen 22Uhr führten zwei Mitarbeiter der Firma Securitrans eine Personenkontrolle bei einem verdächtigen Mann durch.

Dabei drohte dieser, einen Koffer mit einem Sprengsatz zur Explosion zu bringen – per Fernbedienung.

Teile des Bahnhofs gesperrt

Das löste ein Grossaufgebot von Polizei, Berufsfeuerwehr und der Rettungssanität aus. Teile des Hauptbahnhofs und die Centralbahnstrasse wurden gesperrt, wie die Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt mitteilt.

Spezialisten der Kantonspolizei Basel und des Wissenschaftlichen Forschungsdienstes der Stadtpolizei Zürich überprüften den Koffer. Es befand sich kein Sprengsatz darin.

Verfahren eingeleitet

Der 34-Jährige wurde festgenommen. Gegen den Festgenommen eröffnete die Staatsanwaltschaft ein Verfahren wegen Drohung und Schreckung der Bevölkerung.