Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Masken, ID-Pflicht, App Diese Corona-Sonderregelungen gelten in den einzelnen Kantonen

Erstmals gibt eine Übersicht Auskunft darüber, welche Kantone zusätzlich Corona-Massnahmen verfügt haben.

Video
Steigende Corona-Fallzahlen: BAG Empfehlung an die Kantone
Aus Tagesschau vom 30.07.2020.
abspielen

Gerade jetzt, wo die halbe Schweiz in der Heimat Ferien macht, ist es gut zu wissen, was wo gilt.

Eines vorweg: So unterschiedlich sind die zusätzlichen Corona-Massnahmen in den einzelnen Kantonen nicht. So verlangen 16 für den Club-Eintritt eine Datenverifizierung. Einfache Namensangabe genügt nur in neun Kantonen. Nur drei Kantone haben eine Maskenpflicht in den Läden.

Die hier vorliegende Übersicht zeigt erstmals, welche kantonalen Vorgaben gelten.

So weit gehen die Kantone

Stand: 29. Juli 2020
ID-Pflicht in ClubsHandynummer-Verifizierung in ClubsZusätzliche Personen-Beschränkungen in Clubs und RestaurantsTeilweise Maskenpflicht an VeranstaltungenMaskenpflicht für Kunden in Läden
Maskenempfehlung für Kunden in Läden
ZürichxxZürich
BernxxBern
LuzernxxxLuzern
GlarusxxGlarus
ZugxxxZug
SolothurnxxxSolothurn
Basel-StadtxxxBasel-Stadt
Basel-LandschaftxxxBasel-
Landschaft
SchaffhausenxSchaffhausen
GraubündenxxGraubünden
AargauxxAargau
TessinxxxTessin
WaadtxxWaadt
WallisxxxWallis
NeuenburgxxNeuenburg
GenfClubs geschlossenClubs geschlossenxGenf
JuraxJura
FreiburgxxxFreiburg

Keine Massnahmen, die über die Bundesvorgaben hinausgehen: Nidwalden, Obwalden, Appenzell-Innerhoden, Appenzell-Ausserrhoden, Uri, Schwyz, Freiburg, St. Gallen und Thurgau.

Die Übersicht bezieht sich auf die Angaben der Kantone gegenüber der Gesundheitsdirektoren-Konferenz GDK.

Tagesschau vom 31.07.2020, 12.45 Uhr

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

34 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Amina Moser  (Amina)
    Genf hat die Clubs geschlossen, voilà, es geht ja doch!
  • Kommentar von Ernst U. Haensler  (ErnstU)
    Wieder die bösen Clubs, dabei kontrollieren die, im Gegensatz zu Geschäften, Badeanstalten etc
  • Kommentar von Roland Barth  (Roba)
    Dass die Masken nichts bringen sieht man am Beispiel von Japan.
    In den Kommentaren wird viel über Asien geschrieben,
    Japan hat erstmals mehr als 1000 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden verzeichnet. Nachdem bisher vor allem die Hauptstadt Tokio einen deutlichen Anstieg der Neuinfektionen verzeichnete, erleben nun auch andere Metropolen wie Osaka oder die Präfektur Aichi Rekordzuwächse bei Corona-Fällen. So meldete Osaka 221 Neuinfektionen, nach 155 am Vortag. Aichi meldete 167 neue Fälle.
    1. Antwort von Gregor Müller  (Gregor Müller)
      Nur weil die Zahlen steigen, heisst es nicht das Masken nichts bringen. Zudem hat Tokio mehr einwohner als die ganze Schweiz.
      Man kann im Umgekehrten übrigens auch Orte aufzeigen, wo nahc einsetzen der Masken ein klarer Rückgang des R-Wertes ersichtbar war.
    2. Antwort von Bruno Herzog  (Bruno Herzog)
      Und woher wissen Sie dass die Masken nichts bringen? Vielleicht wäre die Situation sonst noch viel schlimmer.