Schweizer Konzertszene Mega-Veranstalter planen Zusammenschluss

Das Wichtigste in Kürze

  • André Béchir, Chef von abc-Production, hat legendäre Konzerte, etwa mit den Rolling Stones und AC/DC in der Schweiz organisiert. Der 68-Jährige will sich künftig auf eine beratende Funktion beschränken.
  • Die act-Entertainment hat 2016 mehr als 300 Shows organisiert, auch Musicals, Shows und Comedy-Veranstaltungen.
  • Beide Firmen verhandeln derzeit über ein Zusammengehen, das bereits im Sommer unter Dach und Fach sein könnte.

Justin Bieber, Helene Fischer, Celine Dion: Wenn grosse Künstler und Musiker in die Schweiz kommen, dann ist dies mit einem gewaltigen Aufwand verbunden. Es braucht Firmen, die alles organisieren. Nun verhandeln zwei Aushängeschilder dieser Branche über ihren Zusammenschluss.

Grösste Konzertveranstalter der Deutschschweiz

Die eine Firma heisst abc-Production und die andere act-Entertainment. Auch wenn diese Namen vielleicht nicht geläufig sind, so sind es doch die beiden grössten Konzertveranstalter der Deutschschweiz.

Die beiden Firmen wollen sich zusammenschliessen. André Béchir, Chef von abc-Production, bestätigt auf Anfrage von Radio SRF die laufenden Verhandlungen. Es mache Sinn, Synergien zwischen den beiden Firmen zu nutzen. Die Verhandlungen seien auf gutem Wege und sollten bis im Sommer abgeschlossen werden.

Beschir vor Stones-Plakat Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: André Béchir vor dem Plakat zum legendären Stones-Gig in Dübendorf 2006. Keystone

Grosse und legendäre Gigs

André Béchir hat die wohl grössten und legendärsten Konzerte der vergangenen Jahrzehnte in der Schweiz mit seiner Firma organisiert, zum Beispiel das Konzert der Rolling Stones auf dem Flughafen Dübendorf, oder andere Grössen wie Madonna, BB King, Ray Charles, AC/DC und so weiter - es waren mehrere tausend Veranstaltungen.

Allein im vergangenen Jahr organisierte abc-Production Konzerte und Events mit über einer halben Million Besucherinnen und Besuchern. Nun ist der Konzert-Organisator André Béchir 68 Jahre alt und will sich auf eine beratende Funktion zurückziehen. Seine 20-prozentige Aktienbeteiligung an abc-Production will er verkaufen.

Im Hintergrund agiert deutsche Firma

Die act-Entertainment wiederum hat im vergangenen Jahr mehr als 300 Shows organisiert, nicht nur Konzerte, sondern auch Musicals, Shows und Comedy-Veranstaltungen.

Im Hintergrund der anstehenden Fusion steht ein Mehrheitsaktionär aus Deutschland, die börsenkotierte Firma cts-eventim. Diese kontrolliert bereits jetzt die Aktienmehrheit der beiden Schweizer Konzertveranstalter. Es entspricht derzeit einem Trend, dass sich grosse Veranstalter zusammenschliessen, nicht nur in der Schweiz, sondern auch auf globaler Ebene.