Neue 100er-Note: Überraschung für die Walliser Gemeinde Ayent

Die Suone von Ayent VS wird eines der zentralen Elemente sein auf der neuen 100er-Note. Die Gemeinde wurde von dieser Nachricht geradezu überrumpelt.

Der Mittelwalliser Gemeinde Ayent kommt eine besondere Ehre zu: Die «Bisse d'Ayent» (Suone), der traditionelle Bewässerungskanal aus dem Jahr 1442, wird quasi als Kernstück auf der neuen 100-Franken-Note zu bewundern sein.

Die Gemeinde ist entzückt: «Eine grosse Überraschung», freut sich Gemeindepräsident Marco Aymon gegenüber dem Radiosender «Rhône FM», der die Information veröffentlicht hatte.

«Lottogewinn, ohne mitgespielt zu haben»

Die Auswahl wurde von der Nationalbank getroffen, offenbar ohne sich zuvor in die Karten blicken zu lassen. «Das ist wie im Lotto zu gewinnen, ohne mitgespielt zu haben», sagte Aymon. Nach dem Ersatz der 50-Franken-Note diesen Frühling wird die neue 100er-Note bis Ende 2019 erwartet.

Walliser Suonen: Jahrhundertealte Bewässerungssysteme

6:44 min, aus Einstein vom 9.6.2011

Die ausgewählte Suone war bereits für eine Postkarte der Weltausstellung in Mailand 2015 ausgewählt worden.

Die vor zwei Jahrzehnten restaurierte Suone leitet seit Menschengedenken Bewässerungswasser der Lienne in die Maiensässe (mayens) der Gemeinde Ayent, zwischen Sion und Siders.