Zum Inhalt springen

Header

Flughafen Atatürk
Legende: Nach dem Anschlag möchten viele Reisende den Flughafen Istanbul meiden. Keystone
Inhalt

Schweiz Reisende nach Istanbul können teilweise stornieren

Die Fluggesellschaften Swiss und Turkish Airlines ermöglichen ihren Passagieren nach dem jüngsten Anschlag kostenloses Umbuchen oder Stornieren. Teilweise zeigen sich auch Reiseveranstalter kulant.

Die Fluggesellschaft Swiss hat nach dem jüngsten Anschlag am internationalen Flughafen von Istanbul ihre zwei Flüge von und nach Istanbul gestrichen.

Wie Mediensprecherin Meike Fullroth sagt, erhalten die betroffenen Passagiere das Geld zurück oder sie können kostenlos umbuchen: «Unseren Passagieren, welche bis am 5. Juli von oder nach Istanbul fliegen wollten, bieten wir zudem an, dass sie kostenlos umbuchen können.»

Bedingung sei allerdings, dass die Tickets bis zum 28. Juni ausgestellt worden seien. Ausserdem müsse der neue Flug bis spätestens 30. September erfolgen.

Turkish Airlines hält es ähnlich: Wer einen Flug gebucht hat von und nach Istanbul mit dem Reisedatum bis und mit 5. Juli, kann diesen kostenlos annullieren oder umbuchen. Als neues Abflugdatum muss spätestens der 31. Juli gebucht werden.

So reagieren die Reiseveranstalter

  • Kuoni: Wer bis 31. Juli nach Istanbul gebucht hat, kann diese Reise kostenlos annullieren
  • TUI: Wer bis 31. Juli nach Istanbul gebucht hat, kann diese Reise kostenlos annullieren
  • Hotelplan: Keine Sonderregelung, es gelten die Empfehlungen des Eidgenössischen Amtes für Auswärtige Angelegenheiten (EDA), welches zwar von Reisen in die Türkei warnt, aber nicht explizit davon abrät. Somit gelten die allgemeinen Annullationsbedingungen.

Reisen in die Südtürkei bis zu 70 Prozent eingebrochen

Wie Hotelplan mitteilte, sind die Buchungen für Badeferien in der Südtürkei im Vergleich zum Vorjahr um 70 Prozent eingebrochen. Ähnlich tönt das auch bei TUI Schweiz, man verzeichne einen dramatischen Rückgang im Türkei-Sommergeschäft um 60 Prozent. Und Kuoni spricht von einem zweistelligen Rückgang im Vergleich zum Vorjahr.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.