Saisonende für Skifahrer Beat Feuz

Beat Feuz wird wegen seiner Knie-Entzündung den gesamten Weltcup-Winter verpassen. Der 25jährige befindet sich seit mehreren Wochen in Spitalpflege. Das tut nicht nur Feuz, sondern dem ganzen Swiss-Ski-Team weh.

Beat Feuz am Super-G-Rennen in Schladming im März 2012. (keystone) Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Herber Rückschlag für Beat Feuz: Der 25jährige Spitzensportler muss auf die ganze Ski-Saison verzichten. keystone

Beat Feuz ist seit mehreren Wochen hospitalisiert, seit letztem Wochenende liegt er im Inselspital Bern. Der Zustand des Emmentalers habe sich zwar stabilisiert, schreibt Swiss-Ski in einer Mitteilung. Eine Rückkehr auf die Skipiste in dieser Saison schliesst Feuz selber aber aus. Nach wie vor ist nicht klar, was die Ursache von Feuz‘ Knieentzündung ist.

Verschlechterung nach Sölden

Feuz musste vom Trainingslager in Argentinien im August nach einem Sturz vorzeitig abreisen. Einen Monat darauf war der 25jährige in Zermatt wieder auf die Skipiste zurückgekehrt, doch auch dieses Comeback musste er abbrechen. Er verpasste darauf den Saisonprolog in Sölden. Später verschlechterte sich Feuz' Zustand erneut, worauf mehrere Spülungen des Kniegelenks vorgenommen werden mussten.

Zahlreiche Rückschläge seit März

Feuz' Leidensgeschichte hatte im März dieses Jahres ihren Anfang genommen. Bei einem Eingriff wurde ein Knochenabriss im linken Knie behandelt, der eine Spätfolge eines Kreuzbandrisses von 2007 war. Trotz erfolgreicher Operation nahm die Heilung danach mehr Zeit in Anspruch als angenommen.

Bester Schweizer in der vergangenen Saison

Der Ausfall von Feuz ist für das gesamte Schweizer Team ein herber Rückschlag. Feuz war in der letzten Saison als Gesamtweltcup-Zweiter bester Swiss-Ski-Vertreter. Er feierte drei Saisonsiege.

Video «Beat Feuz über seine Knieprobleme» abspielen

Beat Feuz über seine Knieprobleme

3:32 min, aus sportpanorama vom 4.11.2012