Zum Inhalt springen

Header

Einer der Forscher halt das grosse Modellflugzeug mit den Solar-Panels auf den Tragflüchen im Arm.
Legende: Die «AtlantikSolar» speichert Solarenergie in Lithium-Ionen-Batterien und fliegt damit über 81 Stunden lang. atlantiksolar.ethz.ch
Inhalt

Schweiz Schweizer Forscher: Weltrekord mit unbemanntem Solarflugzeug

Eine Forschergruppe der ETH Zürich hat mit dem unbemannten Solarflugzeug «AtlantikSolar» einen Weltrekord aufgestellt. Das rund sieben Kilogramm schwere Flugzeug war mehr als 80 Stunden in der Luft.

Das von Wissenschaftlern des Autonomous Systems Lab (ASL) an der ETH Zürich entwickelte Modellflugzeug «AtlantikSolar» ist am Freitagabend bei Rafz (ZH) sicher gelandet. Damit wurde der bisherige Rekord für unbemannte Flüge in der Gewichtsklasse unter 50 Kilogramm um rund 33 Stunden übertroffen, wie Projektleiter Philipp Oettershagen der Agentur sda sagte.

«AtlantikSolar» fliegt selbständig

Das Flugzeug hat eine Spannweite von 5,6 Metern und war mit durchschnittlich 35 bis 40 Kilometern pro Stunde unterwegs. Gesteuert wird «AtlantikSolar» von einem autonomen Kontrollsystem, das an der ETH Zürich entwickelt wurde. Es ist für grossflächige Rettungs- und Suchaktionen in Krisengebieten konzipiert und Teil des EU-Forschungsprojektes Icarus.

Im Sommer 2016 wollen die Forscher mit der «AtlantikSolar» einen 5-tägigen Flug von Boston (USA) nach Lissabon (Portugal) über 4500 Kilometer über den Atlantik wagen.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.