Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Schweizer Top-Politiker reisen in den Iran

Die aussenpolitischen Spitzenvertreter des National- und Ständerats werden kommende Woche für zweitägige Gespräche in Teheran erwartet. Geplant sind Gespräche mit Parlamentariern, Minderheitenvertretern und Schweizer Unternehmen im Iran.

Felix Gutzwiller (links) und Carlo Sommaruga
Legende: Reisen in den Iran: Felix Gutzwiller (links) und Carlo Sommaruga Keystone/Montage: SRF

Die Präsidenten der Aussenpolitischen Kommissionen, FDP-Ständerat Felix Gutzwilller (ZH) und SP-Nationalrat Carlo Sommaruga (GE), reisen am kommenden Dienstag auf Einladung des iranischen Parlaments nach Teheran. Im Zentrum der Reise stehen laut einer Mitteilung der Parlamentsdienste die bilateralen Beziehungen und der interparlamentarische Austausch.

Neben Gesprächen mit ihrem Amtskollegen wollen die beiden APK-Präsidenten Vertreter religiöser und ethnischer Minderheiten im iranischen Parlament treffen. Auch sei ein Gespräch im Aussenministerium sowie mit Vertretern von Schweizer Unternehmen vorgesehen.

Bereit sein, wenn die Wirtschaftssanktionen fallen

Die Reise der beiden APK-Präsidenten nach Teheran hätte eigentlich bereits im vergangenen Jahr stattfinden sollen. Damals hatte sie jedoch wegen der Sommersession verschoben werden müssen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.