Zum Inhalt springen

Header

Video
Jürg Stahl: Abstimmung ausgesetzt
Aus News-Clip vom 14.12.2016.
abspielen
Inhalt

Panne im Bundeshaus Abstimmungsprobleme in beiden Kammern

Die Abstimmungsanlagen im National- und Ständerat haben am Morgen gestreikt. Das Problem konnte rasch behoben werden.

Ist es das grosse Comeback der Stimmenauszähler? Laut den Präsidenten des National- wie auch des Ständerats waren heute früh Abstimmungen per Knopfdruck nur beschränkt möglich. Die Anlage, die die Stimmen elektronisch erfasst, sei ausgefallen, sagte Nationalratspräsident Jürg Stahl, als es darum ging, Eintreten auf die Beratung der Krankenkassenprämienbefreiung für Kinder zu beschliessen.

Stahl setzte die Abstimmung aus und liess die Minderheitensprecher erst einmal weiterreden. Nach rund einer halben Stunde klappte das Votum dann doch noch.

Nationalrat stimmt seit fast 20 Jahren elektronisch ab

Im Ständerat, wo die Anlage erst 2014 eingebaut wurde, wäre das Heben der Hand als Notlösung praktikabel. Im 200-köpfigen Nationalrat wäre das schon schwieriger gewesen. In der grossen Kammer wurde die Anlage 1998 in Betrieb genommen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Markus Feierabend  (Quantenmechanik)
    Die Anlage wollte der CVP ein Signal geben: Es sind noch keine Weihnachtsferien in der schweizerischen Politik.
  • Kommentar von Roman Loser  (Jessica)
    Manchmal ist die Elektronik schlauer als welche die für sie gedacht ist!Ich hoffe dies geschieht noch manches mal in dieser Woche!
    1. Antwort von marlene Zelger  (Marlene Zelger)
      Wer weiss, vielleicht schon am Freitag wieder.
  • Kommentar von HP Korn  (HaPeChe)
    Vor diesem Hintergrund stelle man sich ein selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad und Pedale vor, also ohne Möglichkeit zur manuellen Steuerung: Wenn man Glück hat fährt es dann so lange im Kreisverkehr rundherum bis seine Batterien leer sind ... bei noch grösserem Glück fährt es gar nicht los (und man kann dann den Bus nehmen) ... bei Pech fährt es ungebremst stur geradeaus ...