EDV-Mammut-Projekt Millionen für Digitalisierung der Zollverwaltung genehmigt

Der Nationalrat Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Nationalrat hat den Kredit für ein neues EDV-System für die Zollverwaltung angenommen. Keystone / Archiv

  • Der Nationalrat hat einen Gesamtkredit von 393 Millionen Franken für das Informatikprojekt Dazit der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) ohne Gegenstimme genehmigt. Nun ist der Ständerat am Zug.
  • Die grosse Kammer folgte ihrer Finanzkommission, diese hatte eine Genehmigung empfohlen.
  • Wenn auch der Ständerat das Projekt absegnet, ist Dazit laut Bundesrat Ueli Maurer das grösste EDV-Projekt der Schweizer Bundesverwaltung.
  • Trotz der oppositionslosen Genehmigung des Kredits waren im Nationalrat Bedenken von links und rechts zu hören.
  • SVP-Nationalrat Pirmin Schwander verlangte mit Bezug auf das gescheiterte Informatik-Projekt Insieme, dass bei Dazit «alle Schätzungen nochmal geprüft werden». SP-Nationalrätin Margret Kiener Nellen machte auf mögliche personelle Konsequenzen bei der Zollverwaltung aufmerksam und verlangte, dass «personalseitig mit grösster Vorsicht vorgegangen wird».
Der gesamte Nationalrat hat Ja gestimmt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Entscheid erfolgte oppositionslos. Screenshot