Strafbefehl gegen Delfin-Arzt in Connyland

Die Staatsanwaltschaft erlässt einen Strafbefehl gegen einen Tierarzt. Er soll im Freizeitpark Connyland fahrlässig Delfine gequält haben.

Video «Todesursache von zwei Delfinen geklärt» abspielen

Todesursache von zwei Delfinen geklärt

0:30 min, aus Tagesschau am Mittag vom 5.7.2013

Die Staatsanwaltschaft macht einen Tierarzt für den Tod von zwei Delfinen im Freizeitpark Connyland in Lipperswil verantwortlich. Deshalb erlässt sie Strafbefehl. Der Vorwurf: Der Spezialist für Meeressäugetiere soll mehrfach fahrlässig Delfine gequält haben.

Die zwei Tümmler «Shadow» und «Chelmers» starben schliesslich an zu hohen Antibiotika-Dosen, was Hirnschäden zur Folge hatte. Dies hat die Strafuntersuchung ergeben. Die Ermittler schliessen andere Gründe aus. Etwa, dass Dritte die Delfine vorsätzlich vergiftet hätten, oder dass Partylärm den Delfinen tödlich zugesetzt hat.

Die Behörden führten eine Untersuchung gegen zwei Tierärzte. Das Verfahren gegen den ortsansässigen Veterinär, der im Connyland für die tiermedizinische Betreuung zuständig war, wurde eingestellt. Beide Entscheide der Staatsanwaltschaft sind noch nicht rechtskräftig.