«.swiss-ness» bald im World Wide Web

Ab kommendem Montag öffnet das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) offiziell die Registrierung für Internetadressen mit der Endung «.swiss». Bereits im Vorfeld sind über tausend Anträge für die Domain-Endung eingegangen.

Mann, der einen Laptop bedient. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Für Unternehmen und Organisationen könnte das .swiss zum Qualitätsmerkmal werden. Colourbox

Ab nächster Woche können Internet-Domains mit der Endung «.swiss» registriert werden. Das teilt die Internetdienstleisterin Switchplus mit, welche bereits hunderte Anträge entgegen genommen hat.

Die Registrierung der Domain-Endung «.swiss» steht nur bestimmten Organisationen offen: Internetadressen mit dieser Endung müssen laut Angaben des Bakom «die Interessen der schweizerischen Gemeinschaft fördern und stärken». In der ersten Phase sind daher Organisationen mit einem Bezug zur Schweiz zur Registrierung zugelassen, so Gemeinden, Kantone und Zweckverbände, aber auch in der Schweiz geschützte Marken.

Allgemein für Unternehmen wird die Internetadresse mit der Endung «.swiss» laut Switchplus ab dem 11. Januar 2016 geöffnet. Einerseits könnten Unternehmen aus Branchen wie Tourismus sowie Marken und Institutionen mit starkem Schweizer Bezug profitieren. Gleichzeitig könne die Domain zum Sicherheitsmerkmal werden.