Zum Inhalt springen

Header

Platz in der Gemeinde Moutier.
Legende: In Moutier wurde ein verdächtiges Objekt gefunden. Worum es sich handelte, ist derzeit unbekannt. Keystone/Archiv
Inhalt

Schweiz Verdächtiges Objekt in Moutier neutralisiert

In Moutier hat die Berner Kantonspolizei am Abend ein verdächtiges Objekt neutralisiert. Ein Quartier wurde abgeriegelt.

Kurz vor 19 Uhr wurde die Berner Kantonspolizei über ein verdächtiges Objekt in Moutier informiert. Dieses habe sich in der Nähe der deutschen Kirche befunden, bestätigte die Polizei eine Meldung des «Quotidien Jurassien».

Es wurde zwar niemand evakuiert, aber die Anwohner wurden angewiesen, zu Hause zu bleiben. Gegen 22.30 Uhr wurde das verdächtige Objekt zerstört, wie die Polizei der Nachrichtenagentur SDA erklärte, ohne weitere Details zu nennen. Auch die Feuerwehr und ein Krankenwagen standen im Einsatz.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dölf Meier  (Meier Dölf)
    Solche Mitteilungen sollten die Medien unterlassen. Sie animieren nur Nachahmungstäter!
    1. Antwort von Christa Wüstner  (Saleve2)
      richtig, und derjenige sitzt im Hintergrund und freut sich, was er für Reaktionen ausgelöst hat. Wir haben das in Basel auch schon Zwei Mal erfahren müssen, mit Absperrungen und grossem Polizeiaufgebot.