Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Thurgauer Ständeratskandidatin Gabi Coray kandidiert zum wiederholten Mal für ein politisches Amt
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 30.08.2019.
abspielen. Laufzeit 03:46 Minuten.
Inhalt

Erneute Kandidatur «Ich weiss, dass ich mich in die Herzen gezaubert habe»

Die parteilose Aussenseiterin Gabi Coray wollte 2006 Stadtpräsidentin von Kreuzlingen werden, 2007 wollte sie schon einmal in den Ständerat, 2008 und 2014 kandidierte Coray für den Thurgauer Regierungsrat. 2011 brachte sich Gabi Coray als Kandidatin für den Bundesrat ins Spiel.

Zur Person

Textbox aufklappenTextbox zuklappen
  • Gabi Coray ist 54-jährig.
  • Sie wuchs in Altstätten (SG) auf.
  • Gabi Coray absolvierte eine Lehre als Babyartikel- und Spielwarenverkäuferin.
  • Bei der Heirat 1984 zog sie nach Kreuzlingen.
  • Sie ist Mutter von zwei erwachsenen Kindern.
  • Heute lebt Gabi Coray auf einem Bauernhof in Mauren (TG).
  • Sie bezeichnet sich selber als Bäuerin, Unternehmerin und «politische Künstlerin».

Politische Ziele

Ihre bisherigen Wahlergebnisse motivieren Gabi Coray, wieder anzutreten. Sie will denjenigen eine Stimme geben, die nicht an die Urne gehen, und das seien immerhin 60 Prozent. «Ich weiss, dass ich mich in die Herzen gezaubert habe und dass sich die Köpfe geöffnet haben», sagt Coray gegenüber Radio SRF.

Ich weiss, dass ich mich in die Herzen gezaubert habe und dass sich die Köpfe geöffnet haben.
Autor: Gabi CorayKandidatin Ständerat TG, parteilos

Politisch verortet sich Gabi Coray selbst als Mitte-Rechts. Ihre politischen Schwerpunkte setzt sie in einer nachhaltigen Landwirtschaft und in der Mobilitätspolitik.

Wahlchancen

Da Gabi Coray keine Unterstützung einer Partei hat, sind ihre Wahlchancen eher gering. Die bisherigen Wahlergebnisse sind jedoch durchaus Achtungserfolge. Es reichte ihr zu jeweils rund 7000 bis 8000 Stimmen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.