Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Schweiz Wenn der Postmann zweimal surrt

Wenn es nach der Schweizerischen Post geht, dann werden künftig Roboter die Post «auf der letzten Meile» austragen. Der gelbe Riese startet einen Testversuch im Raum Bern und Solothurn.

Die Schweizerische Post testet ab September in drei Gemeinden selbstfahrende Roboter zur Auslieferung bestimmter Waren. Die Roboter fahren auf den Trottoirs und zirkulieren im Schritttempo.

Die Tests werden in der Stadt Bern, in Köniz (BE) sowie in Biberist (SO) durchgeführt, wie das Post-Tochterunternehmen Mobility Solutions AG in Bern bekannt gab. Das Bundesamt für Strassen hat dieser Firma für die Tests eine Bewilligung erteilt. Die Roboter dürfen auch Zebrastreifen überqueren.

Legende: Video Solche Roboter werden demnächst getestet abspielen. Laufzeit 01:01 Minuten.
Aus Tagesschau vom 23.08.2016.

Auslieferung «auf der letzten Meile»

Die Mobility Solutions AG führt die Tests durch, um die Eignung der surrenden Gefährte für die Auslieferung von Spezialsendungen «auf der letzten Meile» zu prüfen. Das können beispielsweise Medikamente für chronisch Kranke sein, welche ständig auf die Lieferung von Heilmitteln angewiesen sind. Doch auch Essenslieferungen gibt die Post als mögliches Einsatzgebiet für Roboter an.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

48 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Sandro Bachmann  (S. Bachmann)
    Schön viele Kameras an dieser rollenden Kiste, da zwingt sich ein Bespitzeln à la Google, NSA & Co doch förmlich auf...., aber alles halb so schlimm, wenn's funktioniert kann man ja wieder einmal zahlreiche Mitarbeiter(innen) rausschmeissen, natürlich alles im Dienste des Kunden. P. S. Traurig, jetzt müssen viele Hunde schweren Herzens umdenken und sich einen neuen Spielkameraden/Sparringspartner suchen. Wie wärs mit dem Bofrost Heini?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von H. Wach  (H. Wach)
    Der Count Down zu Paranoia und Dekadenz ist in vollem Gang!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Bernoulli  (H.Bernoulli)
    Irgend wann kommt der Spitex-Roboter: Beine einbinden, Kompressionsstrümpfe ein- und ausziehen, Essen eingeben, Blutdruck und Puls messen, Blutzucker messen...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen