Zum Inhalt springen

Wahlen15 Luzern Luzerner SVP-Nationalrätin Yvette Estermann will in den Ständerat

Die 48-jährige Ärztin und Beraterin aus Kriens hat am Dienstag ihr Interesse öffentlich gemacht. Die Delegierten der Luzerner SVP werden am 11. Juni über die Kandidatur entscheiden.

Nationalrätin Yvette Estermann (hier mit ihrem SVP-Parteikollegen Felix Müri) will in die kleine Kammer wechseln.
Legende: Nationalrätin Yvette Estermann (hier mit ihrem SVP-Parteikollegen Felix Müri) will in die kleine Kammer wechseln. Keystone

Yvette Estermann, die seit 2007 für die Luzerner SVP im Nationalrat ist, bestätigt einen Bericht der Neuen Luzerner Zeitung. Sie wolle mit ihrer Kandidatur «den konservativen Kern im Ständerat stärken», wie sie gegenüber Radio SRF erklärt.

Lob vom Präsidenten

Für Franz Grüter, den Präsidenten der Luzerner SVP, ist Yvette Estermann prädestiniert für dieses Amt. Sie sei weit herum bekannt und über die Parteigrenzen hinaus anerkannt. Für Estermann sprechen könne auch, dass nach den Luzerner Regierungswahlen der Druck, eine Frau zu bringen, grösser geworden sei.

Parteiintern können sich noch bis Ende Mai Kandidatinnen und Kandidaten für den Ständerat melden. Grüter rechnet aber nicht mit vielen weiteren Kandidaten. Die offizielle Nomination ist am 11. Juni an der Delegiertenversammlung der Partei.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.