Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Wahlen15 Nidwalden Nationalrat Peter Keller klar wiedergewählt

Wenig überraschend ist der bisherige Nationalrat, Weltwoche-Journalist Peter Keller, wiedergewählt worden. Er erhielt 13'380 Stimmen, sein Herausforderer Andreas Fagetti 2776 Stimmen.

Peter Keller (SVP) musste am Wahltag nicht zittern. Keller war vor vier Jahren in den Nationalrat gewählt worden. Seine Wiederwahl war unbestritten, auch wenn er im letzten Moment noch Konkurrenz erhielt. Der parteiunabhängige Andreas Fagetti, der für die linke Wochenzeitung (WOZ) schreibende Zürcher Journalist, wollte eine stille Wahl verhindern und bewarb sich deshalb für den einzigen Nidwaldner Nationalratssitz.

Seine Kandidatur war aber chancenlos, die Nidwaldner Stimmbürger wählen zu 80 Prozent bürgerlich. Trotzdem konnte er einen Achtungserfolg erzielen. 2776 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger oder 17 Prozent gaben ihm ihre Stimme. Die Wahlbeteiligung betrug 58,3 Prozent.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.