Adecco legt 2013 einen Gewinnsprung hin

Nach einem massiven Gewinneinbruch 2012 legte der Schweizer Personalvermittler Adecco im letzten Jahr wieder zu. Der Gewinn stieg um 48 Prozent auf fast 560 Millionen Euro. Das Geschäft lief vor allem in Europa wieder gut.

Video «Starke Jahresbilanz 2013 von Adecco» abspielen

Starke Jahresbilanz 2013 von Adecco

1:08 min, aus Tagesschau am Mittag vom 12.3.2014

Die wirtschaftliche Erholung in Europa hat dem Stellenvermittler Adecco im vergangenen Jahr auf die Sprünge geholfen. Der Konzern steigerte den Reingewinn um fast die Hälfte auf 557 Millionen Euro.

Der operative Gewinn wuchs um 16 Prozent auf 779 Millionen Euro. Konzernchef Patrick De Maeseneire sprach in der Medienmitteilung von einer «kontinuierlichen Verbesserung» über das gesamte Jahr 2013 hinweg.

Der Umsatz sank weiter. Allerdings konnte Adecco den Rückgang deutlich abbremsen. Über das gesamte Geschäftsjahr 2013 schrumpfte der Umsatz um 5 Prozent auf 19,5 Milliarden Euro.

Für das laufende Jahr gibt sich der Konzern optimistisch. In den meisten europäischen Ländern habe die wirtschaftliche Erholung eingesetzt, heisst es im Communiqué. Die Anleger honorierten die positiven Zahlen mit einem Plus von 3,6 Prozent bei Börsenbeginn.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Adecco kündigt wirtschaftliche Trendwende an

    Aus Tagesschau vom 12.3.2014

    Der Schweizer Personaldienstleister Adecco hat im letzten Jahr 50 Prozent mehr Gewinn verbucht. Vor allem europäische Unternehmen suchten ihre Fachleute über den grössten Jobvermittler der Welt. Adeccos Erfolg zeugt vom Aufschwung in ganz Europa.