Alibaba plant grössten Börsengang aller Zeiten

Das mit Spannung erwartete Aktiendebüt des chinesischen Online-Händlers in den USA könnte alle bisherigen Dimensionen sprengen. Alibaba will bei den Investoren über 24 Milliarden Dollar sammeln, so viel wie noch nie.

Alibaba-Mitarbeitende sortieren Pakete in einer Speditionshalle. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In der Speditionshalle von Alibaba sieht es aus wie bei Amazon. Reuters

Der Börsengang in den USA soll Alibaba über 24 Milliarden Dollar in die Kassen spülen. Das wäre so viel wie noch nie zuvor auf dem New Yorker Börsenparkett.

Der chinesische Online-Händler will 320 Millionen Anteilsscheine zwischen 60 und 66 Dollar anbieten – im Höchstfall kämen so rund 21 Milliarden Dollar zusammen. Durch Zusatzrechte von Investmentbanken könnte sogar die
Rekordsumme von 24,3 Milliarden eingespielt werden.

Bei einem Höchstpreis käme der Konzern auf einen Börsenwert von rund 163 Milliarden Dollar und würde damit - nach Google und Facebook - zum drittgrössten in den USA gelisteten Internetunternehmen.

Börsengang Mitte September erwartet

Finanzkreisen zufolge könnte der endgültige Ausgabepreis der Papiere am 18. September festgesetzt werden und der Handel danach starten. Zunächst sind jedoch sogenannte Roadshows geplant, bei denen Alibaba Investoren umwirbt.

China gilt als grösster Onlinemarkt und Alibaba hat dort eine Vormachtstellung. Grösste Anteilseigner des Online-Händlers waren bisher die japanische Softbank und der US-Internetkonzern Yahoo.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel