Arbeitslosenquote verharrt bei 3 Prozent

In der Schweiz sind im August 129'956 Personen arbeitslos gewesen. Das ist eine leichte Zunahme um 1440 im Vergleich zum Juli. Die Arbeitslosenquote liegt bei 3,0 Prozent.

Gegenüber August 2012 waren 10'133 mehr Personen bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) eingeschrieben, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft mitteilte. Seco-Leiter Boris Zürcher zu SRF 4 News: «Insgesamt präsentiert sich die Situation am Schweizer Arbeitsmarkt sehr gut und ausgeglichen.»

Die grösste Veränderung gegenüber dem Juli zeigt sich bei der Jugendarbeitslosigkeit. Unter den 15- bis 24-Jährigen waren im August 20'197 Personen ohne Arbeit, was einer Zunahme um 2566 Personen entspricht. Zürcher: «Diese Zahlen sind nicht problematisch. Der Zuwachs ist nicht massiv. Das ist ein saisonaler Effekt.»

Im Vergleich mit dem Vorjahr verzeichneten die Jugendlichen dagegen unter allen Altersklassen die geringste Zunahme der Arbeitslosigkeit.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Arbeitslosenquote bleibt gleich hoch

    Aus Tagesschau vom 9.9.2013

    In der Schweiz blieb die Arbeitslosenquote im August mit 3.0 Prozent gleich hoch wie im Vormonat. Dennoch hat die Zahl der Arbeitslosen leicht zugenommen. Insgesamt waren in der Schweiz im letzten Monat fast 130‘000 Personen ohne Arbeit.